LG und Samsung haben die weltweit ersten gewölbten OLED-TVs vorgestellt

Auf der CES erstmals der Öffentlichkeit präsentiert: Der geschwungene OLED-Fernseher EA9800 von LG.

Ergonomisch nach innen geschwungen erinnern LG’s OLED-Fernseher EA9800 und das noch nicht näher bezeichnete, gewölbte OLED-Panel von Samsung ein wenig an die Form klassischer Cinemascope-Leinwände in Kinos. Durch das Design mit gebogenen Screens sollen optische Verzerrungen an den Bildrändern ausgeschlossen und der Zuschauer noch intensiver ins Filmgeschehen einbezogen werden.

Die weltweit ersten nach innen gewölbten Fernseher von LG und Samsung demonstrieren eindrucksvoll, dass OLED-TVs auch ohne plane Oberflächen gebaut werden können – ein erster Schritt zum in jeder Variation verformbaren und irgendwann einmal schließlich zusammenrollbaren Fernseh-Panel. Farben, so real wie in der Wirklichkeit, verspricht LG Electronics zudem bei seinem 3D-OLED-Fernseher, der auf der Firmen-eigenen WRGB-Technologie basiert. Das Vierfarb-Pixelsystem verfügt neben den Grundfarben Rot, Grün und Blau über ein zusätzliches weißes Sub-Pixel, das eine lebensnahe Farbdarstellung erzeugt und noch bessere Kontrastwerte ermöglicht. Zusätzlich soll die Color-Refiner-Technik eine optimierte Farbtiefe garantieren.

Optisch fällt der superflache EA9800 durch die nahezu randlose Bauweise des CINEMA SCREEN Designs auf. Unter dem Bildschirm ist eine ausziehbare Touch-Taste angebracht, die dem Nutzer eine einfache und intuitive Bedienung aller Basisfunktionen des Geräts ermöglicht. Für ein erweitertes Home-Entertainment-Vergnügen ist der geschwungene OLED-Fernseher von LG natürlich auch mit Smart TV-Funktion ausgestattet.

Ab wann der EA9800 verfügbar sein wird und zu welchem Preis, will LG demnächst bekannt geben. Auch zum gewölbten OLED-Fernseher von Samsung, der mit seinem Panorama-Effekt ein „IMAX-Feeling“ vermitteln will, gibt es noch keine näheren Angaben seitens des Herstellers. Ob die „Kurven-Form“ bei Fernsehern unterhalb des 21:9-Formats tatsächlich Sinn macht und nach der Markteinführung von den Kunden angenommen wird, müssen dann die potentiellen Käufer entscheiden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*