LG stellt auf der IFA seinen ersten flachen OLED-Fernseher vor

Bislang hatte LG Electronics lediglich einen konkav gebogenen OLED-Fernseher im Produkt-Portfolio. Jetzt hat der Hersteller bekannt gegeben, auf der diesjährigen IFA in Berlin auch den ersten OLED-TV mit flachem Panel präsentieren zu wollen…

Unter der Produktbezeichnung „Gallery OLED TV“ will der koreanische Hersteller LG auf der am 6. September startenden Internationalen Funkausstellung erstmals auch einen flachen Fernseher mit OLED-Technologie vorstellen. Bislang hatte der Anbieter lediglich ein als „Curved OLED TV“ bezeichnetes, gebogenes Panel im Programm. Das jetzt angekündigte Flachgerät mit 55 Zoll großem Bildschirm ist mit den neuen 2.2-Canvas-Lautsprechern von LG ausgestattet, die durch eine Leinwand-Optik kaschiert sind. Wie ein Bild an der Wand wirkt der Fernseher im so genannten „Gallery“-Modus, in dem man sich berühmte Gemälde bedeutender Künstler hochaufgelöst anzeigen lassen oder als Dia-Show auch auf eigene Bilder zurückgreifen kann.

Wie schon das gebogene Modell 55EA9809 nutzt auch die flache Panel-Variante die WRGB-Technologie mit einem vierten weißen Subpixel in jedem einzelnen Bildpunkt für noch höhere Kontraste und eine lebensechte Farbdarstellung.

Der plane OLED-Fernseher 55EA880 soll bereits im September auch in Deutschland in den Verkauf kommen, ein Endpreis ist bislang allerdings noch nicht bekannt. Die konkave OLED-TV-Variante von LG ist aktuell für rund 9.000 Euro im Handel zu haben.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*