LG bringt Ende Juni einen neuen Ultra HD-Fernseher mit webOS in den Handel

Zu keinem geringeren Ereignis als dem WM-Spiel der deutschen Nationalelf gegen Portugal hatte LG Electronics seinen neuen LCD-UHD-Fernseher 79UB980V in der BayArena in Leverkusen einem ausgewählten Publikum vorgestellt. Das Flaggschiff-Gerät hat gezeigt, dass webOS eine neue Ära der Navigation in TV-Geräte bringen kann – und dass Fußballsiege, wie der von Jogi Löw’s Mannschaft am 16. Juni, in UHD gleich noch mal so viel Spaß machen.

Der neue LED-Fernseher 79UB980V von LG beherrscht Ultra HD-Auflösung und kann 60 progressive Bilder pro Sekunde mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln darstellen. Das Gerät mit einer Bildschirmdiagonale von 79 Zoll (immerhin mehr als zwei Meter) verfügt natürlich über eine HDMI 2.0-Schnittstelle sowie HEVC-Unterstützung und arbeitet für die 3D-Darstellung mit der Polarisationstechnik. Auf schwere Active Shutter-Brillen kann daher verzichtet werden. Hervorragend gelingt dem Boliden auch die Hochrechnung von herkömmlichem Material auf nahezu UHD-Qualität.

Ein besonderes Highlight des 4k-Fernsehers aber ist das integrierte webOS, das die Navigation zwischen Menüs, Video-Inhalten und sonstigen Funktionen revolutioniert. Über webOS kann der User nicht nur auf verschiedene Apps gelangen, ohne dafür erst eine andere Anwendung beenden zu müssen, es wird auch möglich, zusätzliche Einstellungen aufzurufen. So können Sie beispielsweise Inhalte einer Blu-ray-Disc anschauen und dabei nahtlos zu Maxdome und wieder zurück wechseln. Eine deutliche Vereinfachung bietet auch die Option, Apps, auf die Sie häufig zugreifen, so anzulegen, dass das System nicht mehr mehrere Minuten lang nach der Funktion suchen muss. Zwischen den einzelnen Diensten kann mit der Magic Remote mittels Gestensteuerung hin- und hergewechselt werden. In das webOS-Menü gelangen Sie übrigens durch Drücken des „Home“-Buttons auf der Magic Remote.

Last but not least ist im 79UB980V ein 5.2 Surround-System von Harman Kardon eingebaut, das mit 90 Watt Gesamtleistung die ultrahochauflösenden Bilder mit dem passenden Klang untermalt. So kann man sich nicht nur externe Lautsprecher, sondern auch einen A/V-Receiver sparen.

Ende Juni soll der Premiumfernseher bereits im Handel verfügbar sein. LG peilt für den Riesen eine unverbindliche Preisempfehlung von 7.999 Euro an.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*