Kurzfilm-Tipp zum Wochenende: „Away“ – manchmal ist die Flucht vor der Zivilisation nicht genug

„Du musst wandern“, sagt der TV-Journalist und frühere Harald-Schmidt-Sidekick Manuel Andrack in vielen Büchern über die Flucht vor dem Alltag. Weg von der Zivilisation, zumindest eine Weile, und auf zur Selbstfindung in der freien Natur. Auch das Kino hat sich dieses Themas in den vergangenen Jahren mehrfach angenommen mit Filmen wie „Der große Trip – Wild“, „Into the Wild“ oder „Spuren“. Und darum geht es auch in unserem Kurzfilm-Tipp zum Wochenende: „Away“. Doch hier nimmt der Trip eine überraschende Wendung.

Denn manchmal ist der Gang in die Wildnis eben nicht genug. Manch einem reicht das nicht, um sich selbst zu finden und danach mit sich im Reinen zu sein. „Away“ von Zach Zombek nimmt dieses Thema auf und geht noch einen Schritt weiter. Welchen? Das wird natürlich nicht vorab verraten. Sehen Sie selbst in den schön fotografierten, aufwändig produzierten 17 Minuten, die laut den Machern insgesamt drei Jahre in der Produktion gedauert haben:

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*