Konkrete Titel für geplante Veröffentlichungen auf Ultra HD Blu-ray Disc jetzt auch von Warner

Konkrete Titel für geplante Veröffentlichungen auf Ultra HD Blu-ray Disc jetzt auch von Warner

Titelankündigungen für das erste Line-up von Ultra HD Blu-rays gab es bislang nur von 20th Century Fox und Sony Pictures. Jetzt hat auch Warner Fakten zur Next-Gen-Disc geschaffen.

Als dritter Hollywood-Major hat Warner Home Video jetzt konkrete Titel für Ultra HD Blu-ray-Veröffentlichungen genannt. 35 Filme will das Studio 2016 auf dem neuen physischen Medium ultrahochauflösend anbieten. Die ersten vier werden die Katalogtitel „Mad Max: Fury Road“, „San Andreas“ sowie „The Logo Movie“ sein, ergänzt durch die Neuheit „Pan“ von Joe Wright. Exakte Kaufstarttermine gibt es hingegen derzeit noch nicht, weder für den US-amerikanischen noch für den europäischen Markt. Geht man davon aus, dass Warners Abenteuerfilm „Pan“ zeitgleich mit der Standard-Blu-ray und der Blu-ray 3D auch in UHD erscheint, fiele am 17. März 2016 der Startschuss für das Ultra HD Blu-ray-Zeitalter in Deutschland. Als weitere Titel für eine UHD-Veröffentlichung im laufenden Jahr hat Warner noch die Superman-Comicverfilmung „Man of Steel“ sowie den Monster-versus-Roboter-Actioner „Pacific Rim“ von Guillermo del Toro genannt.

Ausgewählten Titeln auf Ultra HD Blu-ray Disc will Warner außerdem auch eine HDR-Unterstützung sowie einen Dolby Atmos-Sound spendieren. 20th Century Fox hat indessen verlauten lassen, dass man 3D-Sound, also Tonspuren in Dolby Atmos, DTS:X oder Auro-3D, sogar ausnahmslos in Verbindung mit Ultra HD Blu-ray-Veröffentlichungen anbieten wird. Auf herkömmliche Blu-rays wolle man diese Sound-Verfahren nicht aufspielen. So soll ganz offenbar ein zusätzlicher Kaufanreiz für das neue UHD-Medium geschaffen werden. Wie schon bekannt war, will Fox bis Jahresende etwa 100 Titel auf Ultra HD Blu-ray Disc veröffentlichen, darunter Ridley Scotts „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“, „Life of Pi“ sowie das Reboot von „Fantastic 4“. Losgehen soll es mit den ultrahochauflösenden Filmen fürs Heimkino „im Frühjahr 2016, wenn die ersten Abspielgeräte verfügbar sind“, so ein Fox-Sprecher. In den USA sind die angekündigten Ultra HD Blu-rays des Studios bereits vorbestellbar.

UHD-BDs_Martian_Pi_Fant4Auch Sony Pictures Home Entertainment setzt bei seinen Ultra HD Blu-ray Discs ganz auf das neue Soundformat Dolby Atmos. Im ersten Veröffentlichungsschwung finden sich die Titel „The Amazing Spider-Man 2“, „Hancock“, „Ananas Express“, „Salt“, „Chappie“ und „Die Schlümpfe 2“, die allesamt einen Dolby Atmos-Track spendiert bekommen.

Wie ebenfalls schon länger bekannt ist, werden die Majors den Ultra HD Blu-ray-Veröffentlichungen zusätzlich eine Standard-Blu-ray beilegen (sowie teilweise außerdem eine Digital Copy). Damit möchte man den Übergang zu dem neuen Medium für die Verbraucher fließender gestalten. So weit, so gut. Auffallend ist aber, dass sich gerade unter den Titeln der ersten UHD-Line-ups ungewöhnlich viele 3D-Produktionen finden. Da bei der Ultra HD Blu-ray sytembedingt keine 3D-Veröffentlichungen geplant sind, wäre es vorteilhaft gewesen, den Ultras die Standard-3D-Blu-ray beizulegen. Stattdessen finden sich bei den bislang angekündigten Veröffentlichungen nur die 2D-Discs als Ergänzung in den Ultra HD-Packages. Wer einen 3D-Film also sowohl in 4k-Qualität wie auch stereoskopisch zumindest in Full HD sehen will, wird bis auf weiteres gezwungen sein, sich den Titel zwei Mal zu kaufen. Für die Studios mag das auf den ersten Blick ein kommerziell raffinierter Schachzug sei – zumindest für 3D-Fans wird ein Kauf von Ultra HD-Blu-rays dadurch aber deutlich an Attraktivität verlieren. Und dem neuen Medium könnte damit zur Einführung ein eher holpriger Verkaufsstart bevorstehen.

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.