Extended Cut des „Hobbit“-Finales wird nun doch nicht so lang wie von Peter Jackson angekündigt

Eigentlich hatte Peter Jackson bereits vergangenes Jahr eine um 30 Minuten längere Fassung von „Der Hobbit – Die Schlacht der Fünf Heere“ als Extended Cut in Aussicht gestellt. Doch die FSK hat nun bekannt gegeben, dass die Langversion des letzten „Hobbit“-Teils deutlich kürzer ausfallen wird als ursprünglich vom Regisseur angekündigt.

Im November vollendet sich die Extended Journey von Bilbo Beutlin im Heimkino. In England erfolgt der Release von „Die Schlacht der Fünf Heere“ (Trailer unten) bereits am 16.11.2015, hierzulande erscheinen Blu-ray und DVD am 26. November, wie Warner Home Video jetzt offiziell bestätigt hat. Gleichzeitig wird der Extended Cut als digitaler Download zur Verfügung stehen. Schon am 3. November erscheint die lange Fassung in den USA. In den letzten Wochen war immer wieder von einem besonders gewaltlastigen Finale die Rede, denn in den USA hatte die Motion Pictures Association of America (MPAA) die Langfassung des letzten „Hobbit“-Teils mit einem „R-Rating“ freigegeben und nennt als Begründung unter anderem den Indikator „einzelne Gewaltdarstellungen“. Dementsprechend war für den deutschen Markt bereits von einer möglichen FSK 16-Freigabe die Rede – was ein Novum bei der Veröffentlichung der „Hobbit“-Reihe bedeutet hätte, denn bislang waren alle „Hobbit“– und „Herr der Ringe“-Extended Cuts von der FSK ab 12 Jahren freigegeben worden.

Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft hat allen Spekulationen jetzt aber ein Ende gesetzt und offiziell verkündet, dass auch der Extended Cut zum „Hobbit“-Finale ab 12 Jahren freigegeben wird. Auch eine Laufzeitangabe hat die FSK mittlerweile veröffentlicht. Doch mit einer Länge von exakt 163 Minuten und 56 Sekunden (gemessen für die Blu-ray mit einer Abspielgeschwindigkeit von 24 Bildern pro Sekunde) weist das verlängerte Hobbit-Abenteuer nur etwa 20 Minuten mehr Laufzeit auf als die Kinoversion – was ursprüngliche Aussagen von Regisseur Peter Jackson aus dem Jahr 2014 widerlegt, in denen er immer einen 30 Minuten längeren Cut von „Die Schlacht der Fünf Heere“ angekündigt hatte. Den scheint es nun wohl weltweit nicht zu geben, denn trotz der vergleichsweise hohen Einstufung durch die amerikanische MPAA ist das Horrorszenario einer speziell für den deutschen Markt gekürzten Fassung zum Erreichen der FSK-12-Freigabe äußerst unwahrscheinlich.

Battle_Five_Armies_2Wie die beiden ersten Teile wird auch „Die Schlacht der Fünf Heere“ wieder mit einer deutschen und englischen Tonspur in DTS-HD Master Audio ausgestattet sein. Auf Blu-ray erscheint neben der 2D-Version natürlich auch wieder eine 3D-Variante, in der zusätzlich die 2D-Fassung enthalten ist. Auch mit viel bislang unveröffentlichtem Bonusmaterial ist erneut zu rechnen. Außerdem veröffentlicht Warner zeitgleich zum verlängerten „Hobbit“-Finale auch eine Komplettbox mit den Extended Editions von „Eine unerwartete Reise“, „Smaugs Einöde“ und „Die Schlacht der Fünf Heere“.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*