Erste Geräte und neue Fakten zum objektbasierten 3D-Surround-Sound DTS:X

Erste Geräte und neue Fakten zum objektbasierten 3D-Surround-Sound DTS:X

Sound-Spezialist DTS rüstet auf: Als Antwort auf Dolby Atmos und Auro-3D präsentiert DTS sein neues Raumklangformat DTS:X. Mit DTS:X soll kein bestimmtes Lautsprecher-Layout bedient, sondern vielmehr ein flexibles Layout genutzt werden. Erste A/V-Receiver mit DTS:X-Unterstützung sowie Firmware-Updates wurden noch für dieses Jahr von mehreren Herstellern angekündigt.

Noch 2015 wird DTS:X auch in den Heimkinos für einen raumfüllenden 3D-Klang sorgen. Erste Receiver sowie Updates vorhandener Geräte wurden jetzt in Aussicht gestellt. Hersteller-abhängig unterstützt DTS:X bis zu 32 unterschiedliche Lautsprecher-Positionen. Für das jeweilige Lautsprecher-Layout wird der 3D-Sound durch auf Metadaten basierendes Spatial Mapping zur Verfügung gestellt. DTS:X-Tracks sind prinzipiell als verlustfreie Tonspuren angelegt. 96k werden für einen objektbasierten Mix unterstützt, bei Stereo beziehungsweise Mehrkanalton sind es 192k. Zudem verfügt DTS:X aber auch über einen verlustbehafteten „Lossy Mode“.

Erste Heimkino-Receiver mit DTS:X-Option wurden inzwischen von Onkyo und Yamaha angekündigt. Denon wird für seinen A/V-Receiver AVR-X7200W ein DTS:X-Update anbieten. Für sein Modell AV8802 hat auch Marantz ein entsprechendes Firmware-Update noch für das laufende Jahr in Aussicht gestellt. Bei Verstärkern, die kein DTS:X unterstützen, empfängt der DTS-HD MA-Decoder den DTS-HD MA-Bitstream und gibt diesen entsprechend aus. DTS:X ist also abwärtskompatibel, der DTS:X-Decoder unterstützt neben der Blu-ray-Disc und DVDs auch Streaming-Content. Herkömmliche Stereo-, 5.1- sowie 7.1-Tracks werden, wie bei Dolby Atmos und Auro-3D, über ein Upscaling als 3D-Surround-Sound ausgegeben.

Ein Problem, das wir schon von Dolby Atmos und Auro-3D kennen: Natürlich macht das System erst wirklich Sinn, wenn es auch Inhalte dafür gibt. Erste Blu-ray-Titel mit DTS:X sind allerdings noch für dieses Jahr in Planung, konkrete Titelnennungen seitens der Hersteller gibt es bislang aber noch nicht.

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.