Endlich 4K im Wohnzimmer: Mein knackscharfes Highlight des Jahres

Tschüss, alter Fernseher! Hallo, neuer Smart TV mit 4K. Das war das Highlight des Jahres für Trendblog-Redakteur Sven Wernicke.

Endlich 4K im Wohnzimmer: Mein knackscharfes Highlight des Jahres

Zugegeben: Mein alter Toshiba-Fernseher war mittlerweile 15 Jahre alt und lieferte aus heutiger Sicht nicht mehr wirklich ein herausragendes Bild. 1080i-Auflösung und 37 Zoll – daran wollte ich später einmal eine Xbox Series X anschließen? Andererseits funktionierte der unsmarte TV, an dem unter anderem eine Nvidia Shield Pro, ein Apple TV 4K, eine PlayStation 4 und eine Xbox One X angeschlossen waren, noch tadellos. Und dann überkam es mich plötzlich…

Umstieg auf 4K: Danke, Xbox Series X!

Obwohl ich die letzten Jahre nicht mehr so recht zum stundenlangen Zocken komme, reizte mich die Xbox Series X total. Vielleicht hatte ich mal wieder „Bock auf eine neue Spielkonsole“, vielleicht aber überzeugten mich Microsofts Werbesprüche. Leistungsfähigste Konsole, 4K, HDR, 120 Hz – das zumindest waren alles toll klingende Argumente. Zumindest bis zum Start der Vorbesteller-Phase, während der ich vergeblich versuchte, eine Konsole online zu ordern. Irgendwann klappte es doch und es war klar: Die Highend-Maschine kommt im November zu mir nach Hause.

Ein echtes Schmuckstück ist sie - die Xbox Series X. (Foto: Microsoft)
Ein echtes Schmuckstück ist sie – die Xbox Series X. (Foto: Microsoft)

Geil! Ich Konsum-Opfer! Auch wenn ich häufiger darüber nachdachte, ob das Kaufen wirklich nötig war, freute ich mich auf das neue Spielzeug und die Leistungsfähigkeit, 4K, HDR und 120 Hz. Moment! Mit meiner alten Glotze? Ich redete mir ein, dass das schon funktioniere, bis ich mir dann 2021 oder 2022 einen neuen Smart TV zulegen würde.

Nein, es klappte nicht!

Irgendwann musste es mal passieren

Als die Xbox Series X bei mir eintrudelte, schaffte ich es nicht einmal, sie am gleichen Tag an meinen alten Fernseher anzuschließen. Warum? Ich dachte mir tatsächlich: Ach, das wird auf dem TV doch kaum anders aussehen als mit meiner alten Xbox One.

Irgendwann verband ich die Series X mit dem ollen Toshiba. Und siehe da… ich entdeckte kaum Unterschiede zur meiner Xbox One X. Welch Überraschung. Kurze Zeit später hing ich wieder im Internet, durchstöberte Onlineshops, suchte nach Angeboten und Tests diverser neuer TV-Geräte. 4K, HDR und 120Hz sollten sie beherrschen….

Endlich 4K im Wohnzimmer!

Ich entschied mich dann für den LG 55NANO917NA. 55 Zoll, 120Hz, HDR, natürlich 4K und LED-Technologie. Bewusst verzichtete ich auf OLED, sondern wählte ein preislich attraktives Gerät mit allem, was ich mir wünschte und die Xbox Series X unterstützte. Denn: EIGENTLICH wollte ich ja gar keinen Fernseher kaufen.

Mein neuer TV beherrscht jetzt alles, was die Xbox Series X gerne hätte. (Foto: Sven Wernicke)

Aber am Schluss muss ich wirklich sagen: Auch wenn ich normalerweise sehr auf einen bedachten Konsum Wert lege und nicht mehr „jeden Scheiß“ brauche, so hab ich den Kauf bisher zu keiner Sekunde bereut. Denn es ist wirklich ein echter Quantensprung von der 1080i-Auflösung eines 15 Jahre alten Fernsehers zu 4K eines aktuellen Smart TV.

Bauklötze staunen

Das erste große WOW-Erlebnis mit meinem neuen LG hatte ich übrigens bei der Remastered-Version von „Star Wars“-Episode IV. Sogar Einkerbungen und Kratzer auf den Oberflächen von R2D2 und C3PO konnte ich entdeckten – genial! Was ich beim Durchstöbern von Netflix, Amazon Prime und Disney+ feststellte: Es gibt mittlerweile unglaublich viel Material in UHD/4K-Auflösung mit HDR und Dolby Vision. Ein „Star Trek Discovery“ sieht auf einem neuen Smart TV so unendlich viel besser aus – das faszinierte mich dann doch überaus.

Der neue 55 Zoller ist nur ein klein wenig größer als mein alter Toshiba mit 37 Zoll. Denn die Ränder sind auch viel kleiner als früher. (Foto: Sven Wernicke)
Der neue 55-Zoller ist nur ein klein wenig größer als mein alter Toshiba mit 37 Zoll. Denn die Ränder sind auch viel kleiner als früher. (Foto: Sven Wernicke)

Ein ähnliches Gefühl vermittelte mir meine neue Xbox Series X am Nanocell-TV von LG: Spiele wie „Forza Horizon 4“ oder „Gear 5“ sehen in so hoher Auflösung nicht nur großartig aus, sie spielen sich auch super und nerven zu keiner Sekunde mit langen Ladezeiten. Ja, das ist schon ein Nextgen-Erlebnis, auch wenn ich weiß: Die Xbox One X beherrschte ebenfalls schon 4K und HDR.

Mein Highlight des Jahres

Ich kaufte mir 2020 zum Beispiel noch ein Samsung Galaxy S20, mit dem ich unverändert glücklich bin. Aber es ist eben ein Smartphone, das gegenüber meines vorherigen Galaxy S8 keine krasse Weiterentwicklung ist. Auch legte ich mir einen Saugroboter zu, der eine echte Bereicherung für den Alltag (mit Kleinkind) ist. Aber: Es ist halt kein sexy Produkt, bei dem ihr davor sitzt und aus dem Staunen nicht mehr rauskommt.

Mit großem Abstand ist daher mein neuer UHD-Fernseher zusammen mit der Xbox Series X mein Highlight des Jahres. Ich glaube, 2021 stehen sehr viel weniger Anschaffungen an. Zumindest hoffe ich das ein wenig…

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.