Home-Entertainment-Systeme: Das Kino im eigenen Wohnzimmer

Ein Videoabend mit Freunden oder der Familie macht besonders dann Spaß, wenn man es schafft, das Kino-Feeling aufs Sofa zu bringen. Der schnellste und beste Weg dahin ist ein eigenes Heimkinosystem. Dafür braucht es drei Komponenten: einen Fernseher, einen Media-Player und ein Soundsystem. Hier macht natürlich der Preis sowohl die Musik als auch das Bild. Gute Komponenten sind unterschiedlich teuer, aber oft kann man ein Schnäppchen machen.

Der Fernseher

Welches Modell man hier wählt, kann jeder Kunde frei entscheiden. Während dem einen 3D und eine Smart-Funktion wichtig sind, möchte der andere ein möglichst großes Display. Nachdem sich Full HD inzwischen auf allen TV-Geräten durchgesetzt hat, steht mit UHD (der vierfachen HD-Auflösung) bereits die nächste Entwicklungsstufe vor der Tür. Curved OLED, wie in diesem Jahr auf der IFA zu bestaunen, soll ein noch besseres Kino-Erlebnis ermöglichen. Hier muss man allerdings mehrere tausend Euro investieren, während es einen guten LED-Fernseher – je nach Größe – bereits für wenige hundert Euro gibt. Ihr EURONICS-Partner berät Sie hier gerne.

Vielleicht soll es aber auch gar kein Fernseher sein, sondern ein Projektor für einen eigenen kleinen Kinoraum? Dann müssen die richtigen Anschlüsse her, um den Beamer mit einem Player oder einer Media-Box zu verbinden. Die Preise sind hier in den vergangenen Jahren allerdings deutlich gefallen. Gute Projektoren gibt es oft schon für weit unter tausend Euro.

Der Bluray-Player

Ein BluRay-Player bringt Filme und Serien in FullHD auf den Bildschirm. Wer seine Medien aber vorwiegend digital speichert, kann zusätzlich noch ein NAS oder eine Multimedia-Festplatte in sein Setup mit einbinden. Von einem einfachen Player bis hin zu einem Modell, das jeden Fernseher um eine Smart-TV-Option erweitert und sogar einen eigenen Speicher zur Aufnahme von Sendungen besitzt, ist auch hier nur der Geldbeutel die eigene Grenze. Ein guter Bluray-Player ist schon ab 100 Euro zu haben, ein digitaler Videorekorder oder Kombi-Boxen für mehrere hundert Euro. Ihr EURONICS-Partner hat hier mehrere Angebote vorrätig und wird Sie persönlich beraten.

Das Soundsystem

Das Standard-Setup für eine Heimkinoanlage ist ein 5.1-Soundsystem. Hier bekommt man fünf Lautsprecher und einen Subwoofer. Die Bezeichnung steht für die Anzahl der Lautsprecher und der Subwoofer. Andere Systeme wären zum Beispiel 2.0 (zwei Lautsprecher und kein Subwoofer), 2.1 oder 7.1. Die Lautsprecher werden, sofern in der entsprechenden Anzahl vorhanden, rund um den Zuschauer installiert, damit der Sound der Filme und Serien ihn raumfüllend erreicht.

Für die hinteren Lautsprecher gibt es mittlerweile auch Systeme, die mit Funklautsprechern arbeiten. So entfällt das Verlegen meterlanger Kabel hinter Teppichleisten oder unter Putz. Die Preise variieren hier stark, eine Beratung wird empfohlen.

Zum perfekten Filmgenuss fehlen dann nur noch ein paar Freunde, Knabbereien und der richtige Film.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*