Droht dem iPod classic das Ende?

Der iPod classic wurde seit September 2009 nicht mehr überarbeitet

Apple gehört zu den Geheimniskrämern unter den Herstellern. Offizielle Verlautbarungen und Statements aus Cupertino, Kalifornien, sind rar. Da wundert es nicht, dass Gerüchte in der Mac-Gemeinde besonders schnell die Runde machen und die Orakel sich per Web ausbreiten wie ein Lauffeuer. Quelle Nr. 1 für heißen Tratsch ist die Webpage Mac Rumors, auf der naturgemäß viel spekuliert und Kaffeesatz gelesen wird.

Eines der aktuellen Gerüchte allerdings macht nachdenklich. Der Anlass ist eher banaler Art: Der iPod classic war im amerikanischen Apple Online Store in den letzten Tagen nur mit der ungewöhnlich langen Lieferzeit von ein bis zu drei Tagen zu haben. Auch bei einigen Supermarktketten war der iPod mit der größten Festplatte plötzlich schlechter verfügbar. Sofort wurde die Apple-Gerüchteküche eingeheizt und munter drauflos spekuliert, die Lieferschwierigkeiten seien der Anfang vom Ende des iPod classic und Apple werde sich bald ganz von den alten MP3-Playern mit Festplatten- und Clickwheel-Technik verabschieden.

Und genau dieser Punkt leuchtet durchaus ein: Schon zum letzten „Apple Music Event“ im September 2010 hatte das Computerunternehmen den iPod classic in den Farben Schwarz und Silber und mit 160 GByte nicht mehr aktualisiert. Zuletzt kamen 2009 überarbeitete Modelle heraus. Der iPod classic blieb gleichwohl aber im Programm, denn er allein bietet echten Musikfans ausreichend Speicherplatz für ihre Songs. Zum Vergleich: Der aktuelle iPod touch hat maximal 64 GByte, und das ist vielen einfach zu wenig. Dennoch: So richtig passt der iPod classic nicht mehr zur iOS-, Touchscreen- und Flash-Product-Range von Apple, und die Verkäufe sollen, sagen Gerüchte, nicht mehr allzu berauschend sein. Apple-CEO Steve Jobs hat den iPod classic bei der Vorstellung der neuen Modelle iPod touch, iPod nano und iPod shuffle schon gar nicht mehr erwähnt. Einige Blogger wollen sogar herausgefunden haben, dass Apple alle Ingenieure vom Projekt „classic“ abgezogen habe. Andere sind sich sicher, dass Apple eher den iPod touch mit 128 GByte Flash-Speicher ausstatten wird, als die Festplatte des iPod classic aufzustocken.

Sicher, es gibt eine neue schmale 220-GByte-Festplatte vom Hauslieferanten Toshiba. Doch ob die jemals in einer überarbeiteten Version des iPod classic Verwendung findet, steht tatsächlich in den Sternen. Wer also schon länger mit dem Gedanken spielt, sich einen iPod classic zuzulegen, der sollte nicht länger warten und am besten jetzt zugreifen. Wer weiß, wie lange es den Festplattenriesen noch gibt …

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*