Die neuen Sony BRAVIA 4k-Fernseher mit verbesserten Features und HDR ab Frühjahr verfügbar

Die neuen Sony BRAVIA 4k-Fernseher mit verbesserten Features und HDR ab Frühjahr verfügbar

Insgesamt neun neue 4k-TVs hat Sony aktuell für 2016 angekündigt. Der Anbieter setzt auf ein etwas modifiziertes Design, Modell-spezifisch auf Slim Backlight Drive und veredelt BRAVIA Fernseher erstmals mit dem 4K HDR-Logo.

Die Serien XD94, XD93, SD85 und XD85 von Sony werden erweitert. Das neue Line-up der BRAVIA 4k Ultra HD-Fernseher soll bereits ab Frühjahr zu haben sein. Technisch ändert sich im Vergleich zu den Top-Reihen 2015 nicht wirklich viel. Und auch das Design wurde nur in Details angepasst. Hier sticht vor allem der neu konzipierte Mittelstandfuß ins Auge, bei dem endlich eine Lösung gefunden wurde, um die Kabel sortiert einzubauen und damit von vorne unsichtbar zu machen. Die XD93- und XD85-Serien geben sich gewohnt dünn mit einem minimalen Rahmen um das Panel. Obwohl Sony mit der neu entwickelten Slim Backlight Drive-Technologie beste Kontraste und hohe Schwarzwerte verspricht, haben die Geräte der beiden Reihen lediglich eine Edge-LED-Hintergrundbeleuchtung als Ausstattung erhalten.

Der XD94 von Sony bietet endlich eine adäquate Lösung um die störenden Kabel hinter dem Fernseher verschwinden zu lassen – zumindest bei der Standfuß-Variante.
Der XD94 von Sony bietet endlich eine adäquate Lösung um die störenden Kabel hinter dem Fernseher verschwinden zu lassen – zumindest bei der Standfuß-Variante.

Der Prozessor X1 bleibt auch bei den 2016-Modellen

Ganz anders beim KD-75XD9405, bei dem Sony trotz sehr platzsparender Bauweise eine Full Array LED Backlight-Hintergrundbeleuchtung mit X-tended Dynamic Range Pro Local Dimming verbaut hat. Die punktuelle Display-Ausleuchtung des 1200-Hertz-Geräts soll damit noch etwas besser als etwa beim Vorgängermodell KD-75X9405C gelingen. Weiterhin setzt Sony auf sein bewährtes Triluminos-Panel und den 4k-Prozessor X1. Gerade hierbei hätte man aber eigentlich eine Verbesserung erwartet, zumal der X1 jetzt schon vergleichsweise lange im Einsatz ist. Ein schnellerer Chip hätte beispielsweise die bislang nicht perfekte Motion Flow-Technologie bei der Berechnung der 4k-Zwischenbilder optimieren können. Bei der eigentlich bestmöglichen Motion-Flow-Darstellungsoption („Soft“) für absolut fließende Bewegungen und ruckelfreie Bildschwenks hat der Prozessor leider noch immer Probleme, mit der datenintensiven Berechnung der Zwischenbilder sowohl in 4k wie auch in 1080p fehlerfrei hinterherzukommen. Aber wie bei allem, was die Flaggship-TVs von Sony anbelangt, ist das wirklich Jammern auf extrem hohem Niveau.

Die neuen Modellreihen der Sony BRAVIA 4k-TVs haben einen neu designten Standfuß erhalten – der jetzt wieder mittig angebracht ist statt an den Geräterändern.

Ohne HDR geht ab jetzt nichts mehr

Eine Verbesserung der Bilddarstellung verspricht Sony aber durch die HDR-Unterstützung. Ob hier im Vergleich zu den entsprechenden 2015-Modellen tatsächlich eine sichtbare Optimierung erkennbar ist, bleibt noch abzuwarten. Eine Anpassung könnte ohnehin nur marginal ausfallen, denn die Kontrastdarstellung via High Dynamic Range hatte beispielsweise schon beim X94C, dem Sony-Flaggschiff-TV aus dem letzten Jahr, eine kaum noch optimierungsfähige Klasse erreicht – zumindest nach einem Software-Update. Für die Darstellung von HDR-Videos aus Internet-Plattformen benötigen übrigens auch die neuen Fernseher von Sony eine Firmware-Aktualisierung über das Netz.

Sony optimiert Android TV weiter

Als Betriebssystem setzt Sony natürlich weiterhin auf Android TV – und hat auch in dem Bereich durch hoffentlich baldige weitere Firmware-Updates dringend erforderliche Optimierungen parat. Eine Anfrage von uns bei Sony ergab jedenfalls, dass derzeit an weiteren Verbesserungen bei der Performance von Android TV „mit Hochdruck“ gearbeitet werde.

Wann genau die neue BRAVIA Modelle in diesem Frühjahr auf den Markt kommen, hat Sony noch nicht verraten. Und auch zu Verkaufspreisen gibt es noch keine offiziellen Angaben.

Jetzt kommentieren!

Ein Kommentar zu “Die neuen Sony BRAVIA 4k-Fernseher mit verbesserten Features und HDR ab Frühjahr verfügbar

  1. Der Meditek X1 ist doch erst 2015 eingeführt worden, obwohl durchaus mit Defiziten zu seinem Sony Vorgänger, laut „http://www.flatpanelshd.com/news.php?subaction=showfull&id=1454582813#D4CzcbUjFCbLj9zM.99“ soll es in 2016 aber Verbesserungen geben. Vielleicht auch wieder mit multi frame super resolution („http://www.sony.com.ph/microsite/bravia/assets/X-Reality_Pro/“) ?
    Ist wie bei VW, keine Fakten, nur Lügen, äh Marketing.

Schreibe einen Kommentar

*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.