Die Blu-ray-Erscheinungstermine der wichtigsten Oscar-Gewinner 2013

Für die Academy der „Beste Film des Jahres“: Ben Affleck's CIA-Drama „Argo“ ist ab 8. März auf Blu-ray-Disc zu haben.

Für die Academy der „Beste Film des Jahres“: Ben Affleck’s CIA-Drama „Argo“ ist ab 8. März auf Blu-ray-Disc zu haben.

Dank Christoph Waltz und Michael Haneke wurden in diesem Jahr gleich zwei Preise der diesjährigen Oscar-Verleihung nach Österreich geholt. Waltz durfte bereits seinen zweiten Academy Award mit nach Hause nehmen – für seinen Auftritt als Dr. King Schultz in Quentin Tarantino’s Western-Epos „Django Unchained“. Als „Bester Film“ wurde Ben Affleck’s „Argo“ ausgezeichnet. Die meisten Preise heimste allerdings „Life of Pi“ von Ang Lee ein. Steven Spielberg’s Historiendrama „Lincoln“ war hingegen der Verlierer der Oscar-Nacht. Wir sagen Ihnen, wann die wichtigsten Gewinnerfilme des Academy Award 2013 auch in Deutschland auf Blu-ray zu haben sind.

Die 85. Verleihung der Oscars in Los Angeles war dank Michael Haneke’s Drama „Liebe“ sowie der zweiten Auszeichnung für Christoph Waltz ein Triumpf für Österreich. Steven Spielberg’s im Vorfeld hoch gehandeltes Biopic „Lincoln“ enttäuschte dagegen mit nur zwei Auszeichnungen von zuvor insgesamt zwölf Nominierungen. Lediglich ein Produktions-Design-Oscar sowie die Auszeichnung für „Abraham Lincoln“-Darsteller Daniel Day-Lewis in der Kategorie „Best Leading Actor“ gingen an den Historienfilm. Die meisten Auszeichnungen konnte Ang Lee’s visuelles Meisterwerk „Life of Pi“ mit insgesamt vier Oscars für sich verbuchen, darunter der Regie-Oscar für Lee selbst. „Argo“ von Ben Affleck sowie das Musical „Les Misérables“ erhielten jeweils drei Auszeichnungen. Der Hauptdarstellerpreis für die beste weibliche Hauptrolle ging an Jennifer Lawrence für „Silver Linings“.

Auf Blu-ray ist der als „Bester Film“ geehrte CIA-Thriller „Argo“ um die 1979 erfolgte Stürmung der amerikanischen Botschaft in Teheran ab 8. März zu haben. Die bildgewaltige Literaturverfilmung „Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger“ wird am 26. April als 2D- sowie 3D-Blu-ray erscheinen. Noch kein endgültiges Release-Datum haben Spielberg’s „Lincoln“ sowie das Star-besetzte Musical „Les Misérables“ bislang für den deutschen Markt, während der „Beste nicht-englischsprachige“ Film „Liebe“ bereits erhältlich ist. Ab 1. März ist auch der neueste Bond-Film „Skyfall“ auf dem HD-Medium zu haben. Der dritte Einsatz von Daniel Craig als britischer Geheimagent erhielt in L.A. zwei Auszeichnungen, darunter den Oscar für den Besten Filmsong, interpretiert von Adele. Die Blu-ray-Veröffentlichung von David O. Russel’s romantischer Komödie „Silver Linings“ ist für den 31. Mai angekündigt. Bereits eine Woche früher, ab 23. Mai, können Sie Quentin Tarantino’s Western-Oper „Django Unchained“ auf Blu-ray-Disc kaufen.

Und hier für Sie aufgelistet alle Oscar-Gewinner 2013 im Überblick:

Bester Film: „Argo“

Beste Regie: Ang Lee für „Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger“

Bester Hauptdarsteller: Daniel Day-Lewis für „Lincoln“

Beste Hauptdarstellerin: Jennifer Lawrence für „Silver Linings“

Beste Nebendarstellerin: Anne Hathaway für „Les Misérables“

Bester Nebendarsteller: Christoph Waltz für „Django Unchained“

Bester nicht-englischsprachiger Film: „Liebe“ (Österreich)

Beste Kamera: Claudio Miranda  für „Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger“

Bestes Original-Drehbuch: Quentin Tarantino für „Django Unchained“

Bestes adaptiertes Drehbuch: Chris Terrio für „Argo“

Bester Schnitt: William Goldenberg für „Argo“

Beste Filmmusik: Mychael Danna für „Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger“

Bester Filmsong: Adele Adkins und Paul Epworth für „Skyfall“

Bestes Produktionsdesign: Rick Carter und Jim Erickson für „Lincoln“

Bester Tonschnitt: Paul N.J. Ottosson für „Zero Dark Thirty“ und Per Hallberg sowie Karen M. Baker für „Skyfall“

Beste Tonmischung: Andy Nelson, Mark Paterson und Simon Hayes für „Les Misérables“

Beste Spezialeffekte: Bill Westenhofer, Guillaume Rocheron, Erik De Boer und Donald Elliott für „Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger“)

Bestes Make-up/Frisur: Lisa Westcott und Julie Dartnell für „Les Misérables“

Bestes Kostümdesign: Jacqueline Durran für „Anna Karenina“

Bester Animationsfilm: „Merida – Legende der Highlands“

Bester Animations-Kurzfilm: „Paperman“

Bester Dokumentarfilm: „Searching for Sugar Man“

Bester Dokumentar-Kurzfilm: „Inocente“

Bester Kurzfilm: „Curfew“

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*