Akte X: Kommt die TV-Kultserie zurück?

Wer in den 90er Jahren mal den Fernseher eingeschaltet hatte, der dürfte um die Kultserie „Akte X“ kaum herumgekommen sein. Aliens, Mystery, Geheimnisse und die verschrobenen beiden Agenten Fox Mulder (David Duchovny) und Dana Scully (Gillian Anderson) waren das Erfolgsrezept der FBI-Serie. Alles, worauf ein „X“ stand, ließ sich zu dieser Zeit zu Geld machen. Ein wenig Hoffnung keimt seit dem vergangenen Wochenende für alle Fans auf: Fox will die Serie wieder aufleben lassen.

Zumindest sei man in Gesprächen mit den Hauptbeteiligten, heißt es vom Sender gegenüber dem Promi-Portal Deadline. Sowohl die beiden Schauspieler Anderson und Duchovny als auch Drehbuchautor Chris Carter seien aber mit eigenen Projekten sehr eingespannt. Der Wunsch sei bei allen Beteiligten da; es gehe nun vornehmlich darum, ein Zeitfenster zu finden, in dem man die wichtigsten Charaktere noch einmal unter einen Hut bekäme.

Thema heute noch gefragt?

Tatsächlich sind die beiden Hauptdarsteller nach einer langen Phase der Selbstfindung derzeit ziemlich gefragt. Gillian Anderson war in der TV-Serie „The Fall“ zu sehen, spielt eine wichtige Rolle in der TV-Adaption der Hannibal-Lecter-Reihe „Hannibal“ und soll in diesem Jahr außerdem für die BBC-TV-Miniserie „Krieg und Frieden“ vor der Kamera stehen. David Duchovny verbrachte die letzten Jahre vor allem mit der auf ihn zugeschnittenen Comedyserie „Californication“ und dreht derzeit das TV-Format „Aquarius“. Der Mann mit der meisten Freizeit dürfte Drehbuchautor Chris Carter sein, der außer „Akte X“ bis auf einige TV-Filme nicht mehr viel auf die Bildschirme gebracht hat.

Keine Frage, „Akte X“ war Kult. Doch als im Jahr 2002 nach insgesamt neun Staffeln und einem Kinofilm Schluss war, hielt sich das Bedauern in Grenzen. Die Serie hatte ihren Zenit überschritten und es war Zeit für etwas Neues. Als sich das Dreigestirn Carter-Anderson-Duchovny im Jahre 2008 noch einmal für den Kinofilm „Akte X – Jenseits der Wahrheit“ zusammentat, da hätten kommerzieller Erfolg und Kritikerzuspruch weit größer sein können. Die Fox-Serie „Fringe – Grenzfälle des FBI“, die bis 2013 lief, gilt gemeinhin als Weiterentwicklung von „Akte X“ mit anderen Vorzeichen. Seit dessen Ende allerdings klafft in der Tat ein kleines Loch im Mysterygenre auf dem TV. Aber könnte eine „Akte X“-Neuauflage diese Lücke füllen oder ist das Thema FBI-Grenzfälle nicht mittlerweile einmal abgeschlossen?

Ob und, wenn ja, wann es mit „Akte X“ weitergehen würde, ließ Fox im Übrigen offen. Das hänge vom Terminplan des Teams ab. Vor 2016 dürften wir die erste Folge aber auf jeden Fall kaum zu sehen bekommen.

Bild: Fox

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Ein Kommentar zu “Akte X: Kommt die TV-Kultserie zurück?
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*