Ab 2017: Sky UK überträgt die Formel 1 über die neue Sky Q-Plattform in UHD

Ab 2017: Sky UK überträgt die Formel 1 über die neue Sky Q-Plattform in UHD

Noch ist das Angebot an Ultra HD-Sendern sehr überschaubar, aber das wird sich ändern. Für seine neue Q-Plattform wird der Pay TV-Anbieter Sky UK auch die Formel 1 bereits ab 2017 in UHD produzieren.

Offiziell angekündigt ist die Plattform Sky Q bislang zwar nur für den britischen Markt, allerdings wurde auch bereits eine Expansion von Sky Q außerhalb Englands in Aussicht gestellt. Deutsche Formel 1-Fans dürfen hoffen, dass diese Pläne des Pay TV-Anbieters bis 2017 umgesetzt sind, denn ab dem kommenden Jahr soll unter anderem auch die Formel 1 in UHD-Auflösung über die Plattform übertragen werden. Notfalls tut es dann natürlich auch ein Sky-UK-Abo, sofern man auf den deutschen Kommentar verzichten kann.

Sky Q: Konzept für ein verändertes TV-Nutzerverhalten

Mit Sky Q will das Unternehmen der Tatsache Rechnung tragen, dass sich immer mehr Kunden vom linearen Fernsehen verabschieden und ihre Sehgewohnheiten zugunsten von Streaming-Angeboten und VoD-Portalen verändern. Gerade jüngere TV-Zuschauer setzen auf Video on Demand-Angebote und Fernsehen aus dem Internet. Über Sky Q soll die mediale Nutzung auf den unterschiedlichsten Plattformen und mobilen Endgeräten optimiert werden. Mit den Erfahrungen aus England wird man Sky Q anschließend, gegebenenfalls in angepasster Form, auch in weiteren europäischen Territorien anbieten. Ein Start des „Fluid Viewing“-Konzepts in Deutschland noch in diesem Jahr gilt aber als eher unwahrscheinlich. Offizielle Ankündigungen werden hingegen bereits zur IFA 2016 erwartet.

In England wird die Sky Q Silver Box bereits angeboten.
In England wird die Sky Q Silver Box bereits angeboten.

Zukunftsweisend: Die Sky Q Silver Box

Zur Nutzung von Sky Q wird in jedem Fall die neue Sky Q Silver Box (Abbildung oben) benötigt, die den Empfang von 4k-Übertragungen des Anbieters überhaupt erst möglich macht. In England ist das Gerät bereits zu haben. Für Italien ist der Verkaufsstart für 2017 schon offiziell angekündigt. Zu einer möglichen Markteinführung in Deutschland gibt es aktuell noch keine finalen Infos. Aber auch hierzu werden wir spätestens zur nächsten Funkausstellung mehr wissen. Die Übertragungsrechte der Formel 1 – soviel steht zumindest fest – werden hierzulande noch bis Ende 2017 zwischen Sky Deutschland und RTL geteilt.

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.