Fotos zeigen: Samsung testeste eine Dualkamera für das Galaxy S8

Das Samsung Galaxy S8 hätte eine Dualkamera bekommen können. Fotos, die nun aufgetaucht sind, zeigen einen Prototypen mit dem Doppel-Kamera-System und ohne einen Fingerabdrucksensor.

Das Samsung Galaxy S8(+) geht Ende April in Deutschland in den Verkauf. Experten erwarten wieder ein Smartphone, das zur absoluten Spitzenklasse zählt. Prozessor und Bildschirm etwa lassen aufhorchen. Der integrierte Assistent Bixby macht das S8 noch attraktiver und mit der Desktop-Verlängerung DeX wird das S8 auf Wunsch zum PC.

Aber es mischen sich auch kritische Stimmen darunter: Denn Samsung geht beim Galaxy S8(+) einige Kompromisse ein. So ist der Fingerabdrucksensor etwas umständlich auf der Rückseite neben der Kamera platziert. Und anders als der gegenwärtige Megatrend Dualkamera setzt Samsung weiterhin auf eine einzelne Kameralinse.

Samsung hat in alle Richtungen getestet

Fotos, die nun aufgetaucht sind (siehe Beitragsbild), zeigen allerdings einen interessanten anderen Prototypen vom Galaxy S8: Hier wäre eine Dualkamera verbaut und ein Fingerabdrucksensor fehlt. Nicht nur neben der Kameralinse, auch auf der Vorderseite des Geräts wäre dann kein Fingerabdrucksensor vorhanden.

Einmal davon abgesehen, ob die Bilder nun echt sind oder nicht: Sie zeigen, was hätte sein können. Samsung hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass man mit mehreren Ansätzen des Galaxy S8 experimentiert hatte. Und auch eine Dualkamera war demnach im Gespräch. Samsung hatte sich offenbar dagegen entschieden, weil die Vorteile einer Dualkamera heute noch nicht überwögen. Mit einer einzelnen Kameralinse sei dafür die Möglichkeit gegeben, diese besonders lichtstark zu machen. Samsung setzt hier auch tatsächlich auf eine helle Maximalblende von f/1.7. Und immerhin ein Dualpixel-Autofokus ist drin. In der Werbung hebt Samsung denn auch die Vorzüge eine Kamera hervor, die unter schlechten Lichtbedingungen noch tolle Fotos schießt:

Samsung-Werbung für eine lichtstarke Kamera im Galaxy S8(+)

Samsung-Werbung für eine lichtstarke Kamera im Galaxy S8(+)

Schön ist auch, dass die Kamera im Galaxy S8 nahezu nicht aus dem Gehäuse hervorsteht. Das bekommt kaum ein anderer Hersteller überhaupt hin.

Meinung

Dualkameras sind so ein bisschen der Modetrend der heutigen Zeit. Sie finden sich mittlerweile sogar in Mittelklasse-Smartphones wie dem ZTE Blade V8 oder dem Honor 6X. Apple hat eine Dualkamera zumindest im großen iPhone 7 Plus untergebracht. Huawei verwendet die zweite Linse im P10 vor allem für eine bessere Farbgestaltung. HTC hatte eine Dualkamera bereits vor drei Jahren im One M8, in den Nachfolgegeräten One M9, HTC 10 und im neuen HTC U aber darauf verzichtet. Der Grund ist ein ähnlicher, wie Samsung ihn nennt: Ein Dualkamera-System ist mit anderen Nachteilen erkauft.

Viele Hersteller setzen eine Dualkamera ein, um Unschärfeneffekte wie bei einer Spiegelreflexkamera zu erzeugen. Erste Smartphones mit Dualkamera, die ich bislang in der Hand hatte, fallen hier allerdings klar gegenüber eine professionellen Kamera ab. Bei aktuellen Smartphones wird allenfalls versucht, das Bokeh einer Spiegelreflex- oder Systemkamera nachzuahmen. Gleichwertig ist es nicht. Und so kann man darüber streiten, ob nun jede Smartphone-Kamera zwei Objektive braucht. Ich sage: Samsung und HTC haben zumindest gute Argumente dafür, auf nur eine Linse zu setzen.

Ihr könnt ein Samsung Galaxy S8 oder S8+ derzeit bei Euronics vorbestellen und dann bis zu 8 Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart am 28.4. erhalten.

Bildquelle: KK@Weibo via Eldar Murtazin. Gefunden bei TheVerge.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*