Die Telekom erhöht das Datenvolumen bei Mobilfunktarifen – und hebt gleichzeitig die Preise an

Die MagentaMobil-Mobilfunktarife der Telekom erhalten demnächst mehr Datenvolumen und außerdem EU-Roaming zum Nulltarif. Allerdings hebt der Konzern die Tarife gleichzeitig jeweils um 5 Euro an.

Ab 19. April 2016 werden die Mobilfunktarife der Deutschen Telekom für Neukunden teurer, und zwar um je 5 Euro. Damit kostet dann der Tarif MagentaMobil ohne Smartphone mindestens 34,95 Euro je Monat. Wer ein Smartphone dazu nimmt, muss monatlich 44,95 Euro berappen, beim Mieten eines Smartphones der höheren Preisklassen werden ab April sogar 54,95 Euro pro Monat fällig. Dafür wird das Highspeed-Datenvolumen in den Tarifstufen S, M und L gleichzeitig erhöht. In der Einsteigervariante S verdoppelt sich das Volumen von aktuell 500 Mbyte auf dann 1 GByte. Mit 3 GByte gibt es im Tarif MagentaMobil M immerhin 1 GByte mehr als bisher. Bei MagentaMobil L können Kunden 6 statt bisher 4 GByte nutzen und erhalten zudem die maximal verfügbare LTE-Geschwindigkeit. Der „Friends-Vorteil“, der zum Beispiel für Studenten gilt, bietet auch weiterhin das doppelte Datenvolumen ohne Mehrkosten – bis zu 12 GByte monatlich.

Die neuen MagentaMobil-Tarife der Telekom gelten ab 19. April 2016.

Die neuen MagentaMobil-Tarife der Telekom gelten ab 19. April 2016.

Mehr Datenvolumen gratis für bestehende Kunden

Bestandskunden erhalten die höheren Datenvolumina übrigens auch – automatisch und ohne Zusatzkosten. Anders sieht es hingegen bei der WLAN-HotSpot-Flatrate aus, die einen unbegrenzten und kostenlosen Internetzugriff auf bundesweit mehr als eine Million Zugangspunkte der Telekom ermöglicht, denn die Flat gibt es ausschließlich im Rahmen der neuen MagentaMobil-Tarife für Neukunden. Außerdem wird in die Mobilfunktarife der Telekom das neue EU-Datenroaming integriert, das den Usern auch im Ausland ein kostenloses Surfen ermöglicht. Auch das Telefonieren und Versenden von SMS ist darin enthalten. Diese Leistungen gelten in allen EU-Ländern inklusive der Schweiz. Somit fallen für die Kunden bei Gesprächen vom EU-Ausland nach Deutschland keine Kosten mehr an, ebenso wenig wie für Gespräche innerhalb der EU-Staaten.

Jedes Jahr ein neues Smartphone

Neben den neuen MagentaMobil-Tarifen bietet die Telekom ab 1. März 2016 unter dem Motto „Jedes Jahr eins“ auch noch die Option MagentaMobil Happy an. Damit erhalten Kunden des Inklusive-Top-Smartphone-Tarifs für zusätzlich 5 Euro je Monat bei Vertragsverlängerung alle zwölf statt alle 24 Monate ein neues Endgerät. Dabei dürfen User des Happy-Tarifs ihr altes Smartphone oder Tablet sogar behalten oder können den Service „Handy-Ankauf“ nutzen und ihr Altgerät in einem Telekom-Shop in Zahlung geben. Allerdings gilt dieses Angebot nur für MagentaEINS-Kunden und setzt die Verlängerung eines bestehenden Mobilfunkvertrags oder den Abschluss eines Neuvertrags voraus.

Wirklich billig ist die MagentaMobil-Happy-Tarif-Option gerade nicht, aber für Anwender, die unbedingt immer und möglichst schnell das neueste Smartphone haben wollen, ist das Angebot, das es so auch nur bei der Telekom gibt, sicher nicht uninteressant.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*