Das beste Zubehör für Xbox One, Xbox One S & Xbox One X

Zwar steht sie im Schatten der PlayStation 4, doch Microsofts Xbox One hat Spielern sehr viel zu bieten. Mit dem richtigen Zubehör leistet die Konsole noch mehr.

Microsoft bietet mit der Xbox One für jeden Spielertyp das passende Gerät: Schnäppchenjäger greifen sich das erste Modell als Restposten. Einsteiger und Preisbewusste entscheiden sich für die attraktive Xbox One S, Profigamer nehmen die Xbox One X. Praktisch: Fast das gesamte Zubehör-Angebot eignet sich für jede One-Variante. Was könntet ihr denn so gebrauchen?

Xbox One Controller und… Zubehör für Controller

Worauf sind Besitzer einer PlayStation manchmal neidisch? Richtig, auf den wirklich hervorragenden Xbox-Controller, der nahezu perfekt in der Hand liegt und als Vorlage für sehr viele Gamepads anderer Hersteller diente. Das Glanzstück gibt’s offiziell in allerlei Farben, seit geraumer Zeit könnt ihr euch im Xbox Design Lab sogar selbst individuelle Motive erstellen.

Im Design Lab erstellt ihr euch eigene Controller. (Foto: Microsoft)

Im Design Lab erstellt ihr euch eigene Controller. (Foto: Microsoft)

Der ersten Xbox One lag noch ein „altes“ Gamepad bei, seit der Xbox One S gibt’s eine aktuelle Fassung mit einem dezent überarbeitetem Layout und integriertem Bluetooth. Damit kann der Controller auch mit einem Rechner oder Tablet mit Windows 10 kommunizieren.

Leicht überarbeitet seit der Xbox One S. (Foto: Microsoft)

Leicht überarbeitet seit der Xbox One S. (Foto: Microsoft)

Auf der Unterseite des Xbox One-Controllers könnt ihr optional einen Adapter einstecken, um kabelgebundene Headsets zu verwenden. An dem gleichen Port bringt ihr das Xbox One Chatpad an, das ebenfalls eine Kopfhörerbuchse und zusätzlich ein Mini-Keyboard besitzt. Ideal, um zwischen Multiplayer-Matches schnell noch etwas zu tippen.

Das Chatpad für die Xbox One. (Foto: Microsoft)

Das Chatpad für die Xbox One. (Foto: Microsoft)

Da der Xbox One Controller mit Batterien gefüttert wird, sei euch gleich noch das Play & Charge Kit empfohlen. Akkus schonen auch die Umwelt. Etwas sparen könnt ihr mit dem Pulse Play & Charge Power Kit von Speedlink. Möchtet ihr noch eine praktische Ladestation dazu, könnte das Speedlink Twindock Charging System ein Mehrwert sein: Hier lassen sich zwei Controller gleichzeitig aufladen. Das Hama Xbox One Charger Extra funktioniert auf die gleiche Weise.

Play & Charge ist wirklich sinnvoll. (Foto: Microsoft)

Play & Charge ist wirklich sinnvoll. (Foto: Microsoft)

Wenn ihr euch nicht mit regulären Controllern, die übrigens mit jeder Xbox One funktionieren, zufriedengeben wollt, entscheidet euch für den Wildcat Xbox One von Razer oder den Xbox One Elite Wireless Controller von Microsoft. Zweitgenannten stellt ihr auf eure persönlichen Bedürfnisse ein. Zudem bekommt ihr D-Pads und Analogsticks aus Edelstahl, einen anpassbaren Bewegungsradius für die Impulse-Trigger, gummierte Griffflächen und zusätzliche Paddles an der Rückseite. Ein Profi-Controller für Hardcore-Gamer, zweifelsohne.

Ein Lenkrad wie das G920 bereichert Racing-Fans. (Foto: Logitech)

Ein Lenkrad wie das G920 bereichert Racing-Fans. (Foto: Logitech)

„Forza“, „Project Cars“ und zig andere Rennspiele fühlen sich auf der Xbox One pudelwohl. Ihr braucht allerdings noch ein geeignetes Lenkrad? Schick und wertig ist das Ferrari 458 Spider von Thrustmaster. Oder wie wäre es mit dem Logitech G920 Driving Force? Das lässt sich auch mit dem PC verbinden und glänzt mit Force Feedback und handgenähten Lederbezügen. Separat erhältlich ist das passende Driving Force-Schalthebelmodul für mehr Authentizität.

Mehr Speicher und Anschlüsse für eure Xbox One

Leider ist es nicht ganz so einfach, die Festplatte der Xbox One auszutauschen. Halb so wild: Greift zum Xbox Game Drive von Seagate! Das ist eine externe Festplatte, die via USB 3.0 an die Konsole angeschlossen wird. 2TB sollten dann doch erst einmal reichen – für Downloads, Spielstände, Medien und so weiter. Nicht einmal eine eigene Stromversorgung wird benötigt. Tipp: Im Grunde werden alle aktuellen, externen HDDs unterstützt, sodass ihr bereits vorhandene nutzen könnt.

Das Game Drive verschafft Speicher. (Foto: Seagate)

Das Game Drive verschafft Speicher. (Foto: Seagate)

Da die Xbox One ebenfalls kabelgebundene Tastaturen (für Texteingaben) unterstützt und auch USB-Sticks sowie besagte Festplatten mit der Konsole verbunden werden können, könnte es mit geeigneten Ports irgendwann einmal knapp werden. Eine Lösung wäre der Forax 4-Port USB-Hub von Speedlink mit integrierter Betriebs-LED, einem Ein/Ausschalter und vier zusätzlichen USB 3.0-Schnittstellen. Es ist außerdem möglich, andere HUBs einzusetzen. Empfehlenswert für maximale Geschwindigkeit ist der USB 3.0-Support.

Mit diesem Tuner schaut ihr Fernsehen. (Foto: Microsoft)

Mit diesem Tuner schaut ihr Fernsehen. (Foto: Microsoft)

Ihr wollt auf eurer Xbox One TV schauen? Mit dem Digital TV-Tuner ist sogar das möglich. Pausiert das Live-Fernsehen, wechselt zwischen TV-Programm, Skype und Spielen im Snap-Modus, erhaltet dank OneGuide sogar eine Programmübersicht. Ideal für alle, die eine Xbox One als Player für alles verwenden wollen, statt ein weiteres Gerät zu erwerben.

Eine Empfehlung noch: Bringt eure Konsole am besten mit einem hochwertigen HDMI-Kabel zusammen. Hama offeriert mit dem HDMI Kabel HQ sogar eine spezielle Lösung. Für die Xbox One S und Xbox One X, die 4K-Ausgabe unterstützen, könnte das EAXUS HDMI Kabel ratsam sein. Nötig ist das nur, sofern ihr einen entsprechenden Fernseher euer Eigen nennt.

Halterungen und Ständer

Es ist zugegeben recht speziell, doch vielleicht wollt ihr noch einen Kinect-Sensor verwenden. Das ist sogar mit der Xbox One X und S möglich, einen ziemlich teuren Adapter müsstet ihr zusätzlich erwerben. Geeignete Ständer für den Fernseher bekommt ihr zum Beispiel mit dem Hama Kin 2 Stand. Eine Abdeckung zur Wahrung der Privatsphäre liefert Speedlink mit dem Sheltex Privacy & Protection Cap.

Der Standfuß für die Xbox One S. (Foto: Microsoft)

Der Standfuß für die Xbox One S. (Foto: Microsoft)

Soll eure Microsoft-Maschine einfach nur stabil stehen, braucht ihr einen Standfuß. Vorsicht hier: Aufgrund der unterschiedlichen Ausmaße der Konsolen-Modelle braucht ihr geeignetes Zubehör. Also unter anderem den Xbox One S Standfuß von Microsoft. Wichtig ist, dass nach unten hin „Lamellen“ für die Abluft zu finden sind, sonst könnte es zu für die Hardware gefährlichen Hitzeentwicklungen kommen. Manche Hersteller bieten sogar Standfüße mit zusätzlichen USB-Ports und/oder Lüftern an. Ob das nötig ist, müsst ihr entscheiden.

Was ihr noch für die Xbox One gebrauchen könntet

Aufgrund der Tatsache, dass sich die Xbox One prima als (UHD-)Blu-ray-Player eignet, solltet ihr euch auch eine Fernbedienung zulegen. Microsoft bietet eine simple, kleine, handliche Xbox One Media Remote an, die ausreichen sollte. Wenn’s ein bisschen mehr sein soll, ist die Scud Media Remote von Speedlink mit zusätzlichen Tasten vielleicht besser geeignet. Und günstiger ist sie sowieso.

Die Media Remote von Microsoft. (Foto: Microsoft)

Die Media Remote von Microsoft. (Foto: Microsoft)

Im Bereich Headsets müsst ihr auch bei der Xbox One im Gegensatz zur Nintendo Switch weniger Gedanken machen.  Eine Vielzahl an Kopfhörern ist mittlerweile erhältlich, nahezu alle kabelgebundenen (USB, 3,5mm) Lösungen dürft ihr einsetzen. Bedenkt: Unter Umständen braucht ihr den oben erwähnten Xbox One Controller-Adapter.

Microsoft selbst verkauft beispielsweise das simple Xbox One Chat Headset, das jetzt nicht allzu viel Komfort besitzt. Attraktiver ist das Stereo Headset in der Special Edition.

Offiziell lizenziert - das Siberia X300 von SteelSeries. (Foto: SteelSeries)

Offiziell lizenziert – das Siberia X300 von SteelSeries. (Foto: SteelSeries)

Ansonsten steht ihr in diesem Bereich von der Wahl der Qual. Ob’s das Siberia X300 von Steelseries, das Y-350X 7.1 von Thrustmaster oder ein beliebig anderes Headset sein soll – das müsst ihr entscheiden. Fakt ist: Für jede Preisklasse ist etwas dabei und die Verwendung ist ähnlich unkompliziert wie zum Beispiel am PC.

Welches Zubehör schätzt ihr bei eurer Xbox One am meisten? Habt ich eine tolle Peripherie vergessen? Schreibt gerne in den Kommentarbereich!

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*