Zeitenwende bei Microsoft: Windows 8.1 Update zum Download freigegeben, XP-Support beendet

Microsoft sagt dem Alten lebewohl und blickt hoffnungsvoll in die Zukunft. Diese Woche markiert sowohl das Ende des Supports von Windows XP und dem weltweit verhassten Browser Internet Explorer 6. Und praktisch zeitgleich stellte der Softwareriese das versprochene Update für Windows 8.1 zur Verfügung. Dass man zusätzlich mit Windows in the Car nun Google und Apple etwas Schlagkräftiges entgegen setzen will, lässt die Microsoft-Freunde hoffen.

Microsoft hatte das Ende des Supports des bereits 2001 veröffentlichten Betriebssystems Windows XP bereits Monate im Voraus angekündigt. Gestern, am 8. April war es dann nun offiziell so weit. Natürlich werden Rechner mit Windows XP weiterhin funktionieren, allerdings gibt es nun keine Hilfestellung mehr von Microsoft und – was wohl weitaus schwerer wiegt – keine Updates mehr. Nun auftretende Sicherheitslücken werden nicht mehr geschlossen, XP-Rechner damit zu einem Sicherheitsrisiko.

Das ist in sofern ein Problem, dass derzeit noch etwa 20 Prozent aller internetfähigen Rechner mit Windows XP laufen sollen. Laut einer Studie, die Microsoft am Tag des Abschieds selbst veröffentlicht hat, plant jedes siebte kleine oder mitterlständische Unternehmen, das noch XP im Einsatz hat, keinen Wechsel auf eine höhere Windows-Version. Auch zahlreiche Geldautomaten sollen noch mit Windows XP betrieben werden. Keine besonders schöne Vorstellung, dass sich hier in absehbarer Zeit Sicherheitsprobleme ergeben.

Windows_8_1_Kontext

Am gleichen Tag zeigt Microsoft den Unternehmen dafür einen möglichen Ausweg auf und veröffentlichte, wie versprochen, das in der Vorwoche vorgestellte Windows 8.1 Update. Die Nutzer erhalten es über die Aktualisierungsfunktion in Windows 8 oder 8.1. Es führt den Nutzer auf Wunsch zurück in die klassische Desktop-Oberfläche. Die bunte Kachel-Welt lässt sich durch einige Änderungen an der Benutzeroberfläche auf Wunsch fast ganz umgehen. Als Alternative für Unternehmen gibt es außerdem noch das beliebte, weil unaufdringliche Windows 7.

Auf der Entwicklerkonferenz Build hat Microsoft außerdem „Windows in the Car“ vorgestellt, eine Möglichkeit, die Bordkonsole eines Autos mit einem Windows-Smartphone oder -Tablet zu verbinden. Microsoft rüstet sich damit für den Kampf gegen Googles und Apples KFZ-Initiativen Open Automotive Alliance und CarPlay. Microsoft bastelt unter dem neuen Chef Satya Nadella an der Zukunft und will auf allen Plattformen ein Wörtchen mitreden.

Bilder: Nick Perla (CC-Lizenz BY-ND 2.0), Microsoft

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Ein Kommentar zu “Zeitenwende bei Microsoft: Windows 8.1 Update zum Download freigegeben, XP-Support beendet
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*