Synology: Neue NAS-Server DS715 und DS215+ vorgestellt

Synology: Neue NAS-Server DS715 und DS215+ vorgestellt

Der auf NAS-Server spezialisierte Hersteller Synology hat neue Modelle im Angebot. Wer viel Platz und Leistung benötigt, wird bei den DiskStations DS715 und DS215+ fündig.

DS215+ für den Hausgebrauch

Die DS215+ ist eine kleine NAS mit zwei Einschüben für Festplatten (2-bay) und einem Dualcore-Prozessor mit 1,4GHz. 1GB RAM und Link Aggregation führen zu guten Leistungen, genauer 209 MB/s beim Lesen und 139 MB/s beim Schreiben. Eine Hardware-Verschlüsselungs-Engine stellt eine Lesegeschwindigkeit verschlüsselter Daten mit bis zu 145 MB/s sicher.

Typisches Gewand. (Foto: Synology)
Typisches Gewand. (Foto: Synology)

Laut Synology sei die Installation der Festplatten sehr bequem, bei der Entwicklung stand eine hohe Systemzuverlässigkeit im Fokus. Ohne Werkzeug kann man die HDDs tauschen, Hot-Swap wird unterstützt. Auch sind zwei Gigabit-LAN-Ports mit von der Partie, ferner stehen zwei USB 3.0-Ports und einen eSATA-Anschluss zur Verfügung.

DS715 für mehr Ansprüche

Wer einfach mehr benötigt, dürfte bei der DS715 richtig liegen. Hier bekommt man die Power eines 1,4GHz starken Quadcore-Chips, dem 2GB zur Verfügung stehen. Link Aggregation und Datentransferraten von 216 MB/s (Lesen, 205MB/s bei Verschlüsselung) bzw. 142 MB/s (Schreiben) gehören zu einer Selbstverständlichkeit.

Fällt daheim kaum auf. (Foto: Synology)
Fällt daheim kaum auf. (Foto: Synology)

Bis zu sieben Festplatten finden in der DS715 über die Erweiterungseinheit DX513 Platz (sonst zwei), das Gerät unterstützt auch Synolgoy Hochverfügbarkeit (SHA) und kann sogar bis zu 30 IP-Kameras verwalten.

Auf beiden NAS-Servern läuft Synologys DSM-Software, das Betriebssystem lässt sich durch Apps erweitern, wodurch die Funktionsvielfalt weiter steigt.

Beide Geräte sind ab sofort verfügbar, weitere Details gibt’s direkt beim Hersteller. Preislich liegen die NAS-Server bei 392 Euro (DS715) bzw. 327 Euro (DS215+).

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.