Microsoft: Noch kein Startdatum für das Surface 4, Surface 3 läuft im Dezember aus

Microsoft: Noch kein Startdatum für das Surface 4, Surface 3 läuft im Dezember aus

Microsoft will ab Dezember keine Tablets der einfacheren Surface 3-Reihe mehr herstellen. Das bestätigte das Unternehmen gegenüber dem Techmagazin ZDNet. Ob es dann schon das Surface 4 gibt, ist derzeit wohl umstritten.

Microsofts Surface-Reihe ist mittlerweile ein beinahe unumstrittener Erfolg. Die Hybriden aus Tablet und Notebook kommen mit einem vollausgestatteten Windows 10 daher, lassen sich mit einer Tastatur als mobiler PC benutzen und haben schon reichlich Nachahmer gefunden. Profis schwören auf die leistungsstarke Surface Pro-Reihe, in der mittlerweile das Surface Pro 4 aktuell ist. Für Nutzer, denen es um eine besonders lange Akkulaufzeit bei etwas reduzierter Leistung geht, gibt es das einfache Surface 3 mit Intels Stromsparprozessoren Atom.

Das Surface 3 soll nun ab Dezember diesen Jahres nicht mehr hergestellt werden. Zumindest in den USA sei der Lagerbestand des Surface 3 und des Microsoft Band 2 jetzt schon gering, meldet ZDNet. Aber wo ist das Problem, denkt sich der Beobachter. Dann wird es eben ein Surface 4 geben. Gemessen an der Tatsache, dass der große Bruder Surface Pro 4 ohnehin schon eine Versionsnummer weiter ist, wäre eine neue Version des Mittelklassetablets ohnehin überfällig. Aber so einfach ist es wohl nicht.

Das Surface Phone als Nachfolger?

Laut ZDNet ist bei Microsoft intern umstritten, erstens ob und zweitens wann es ein Surface 4 geben könnte. Es geht wohl zum einen um den geeigneten Starttermin. Hierfür könnte man bis Mitte 2017 warten wollen, um den Nachfolger des Surface 3 zeitgleich mit der geplanten neuen Windows-10-Version mit dem Arbeitstitel „Redstone“ zu veröffentlichen. Dann wiederum würde man das kommende Weihnachtsgeschäft verpassen. Und bei einem Gerät, das durchaus gut läuft, wäre es nicht weise, hier den Nachfolger absichtlich später ins Rennen zu schicken.

Wieder andere Quellen wie der Marktbeobachter Paul Thurrot spekulieren gar, dass es statt des Surface 4 das seit langem spekulierte Surface Phone geben könnte. Dies wäre dann, anders als bislang erwartet, kein Smartphone im herkömmlichen Sinne, sondern ein Smartphone-Tablet-Hybrid. Das wiederum erscheint mir nicht schlüssig. Selbst mit Microsofts Continuum sind Smartphones mit Windows 10 noch kein PC-Ersatz, der viele Kunden bislang überzeugt hätte. Und kaum ein Tablet-Fan ließe sich mit einem Smartphone als Ersatz abspeisen. Wenn es ein Surface Phone geben wird, dann meiner Meinung nach nur zusätzlich zu einem Surface 4.

Auch wenn der Lagerbestand ausläuft: Zumindest bei Euronics gibt es noch reichlich Surface 3 zu kaufen. Das Surface Pro 4 in zahlreichen Versionen ebenfalls.

Bild: Microsoft

Jetzt kommentieren!

Ein Kommentar zu “Microsoft: Noch kein Startdatum für das Surface 4, Surface 3 läuft im Dezember aus

Schreibe einen Kommentar

*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.