Mi Notebook Air: Auch Xiaomi baut jetzt Laptops, die wie MacBooks aussehen

Mi Notebook Air: Auch Xiaomi baut jetzt Laptops, die wie MacBooks aussehen

Der chinesische Hersteller Xiaomi stellt nach Smartphones nun auch die erste eigene Notebook-Reihe Mi Notebook Air vor. Die beiden ersten Modelle erinnern stark an Apples MacBooks, besitzen aber mehr als nur eine Schnittstelle.

Die Billigkonkurrenz aus China macht vor allem bei Smartphones den etablierten Herstellern zu schaffen. Durchaus hochwertige Smartphones zwischen 300 und 400 Euro Kaufpreis von Herstellern wie Oppo, OnePlus oder ZTE überschwemmen mittlerweile den Markt und finden bei vielen preisbewussten Käufern Anklang. Nun wagt sich ein weiterer dieser Hersteller auch in den Notebook-Sektor: Xiaomi mit zwei Modellen einer neuen Reihe Mi Notebook Air.

Wie ein MacBook-Remix mit eigenem Finish

Das Mi Notebook Air kommt in zwei Konfigurationen und Größen. Das Modell mit 12,5 Zoll soll besonders dünn (12,9 mm) und leicht (1,08 kg) sein. Die Variante mit 13,3 Zoll soll mehr Leistung bieten und sich an Gamer richten.

Der Vergleich mit Apples MacBook-Reihe kommt nicht ganz von ungefähr. Gerade beim Formfaktor, der Gehäusefarbe und nicht zuletzt auch dem Namen dürfte sich Xiaomi bei den Mi Notebook Air zumindest von Apple inspiriert haben. Trotzdem gibt es natürlich Unterschiede beim Design. So folgen die Mi Notebook Air zwar dem Formfaktor des MacBook Pro, sie sind aber schlanker und leichter. Im Vergleich zum MacBook 12“ bieten Xiaomis Geräte mehr Anschlüsse. Auffälligster Unterschied dürfte aber sein, dass die Tasten der Mi Notebook Air ganz in der Gehäusefarbe gehalten sind. Betriebssystem ist natürlich auch Windows 10 und nicht MacOS.

Auf mich wirken die Mi Notebook Air wie ein Remix aus allen drei MacBook-Typen mit ein kleinen wenig eigenem Abschluss. Also praktisch das MacBook, das Apple im mittlerweile überfälligen Hardware-Refresh vorstellen sollte.

Mi Notebook Air 13,3 Zoll, technische Daten

  • Intel Core i5-Prozessor mit Nvidia GeForce 940MX-Grafikkarte
  • Full-HD-Display mit 1.920 x 1.080 px
  • 8 GB RAM, 256 GB PCIe-SSD
  • Akkulaufzeit laut Xiaomi, 9,5 Stunden, Schnellladefunktion soll den Akku in 30 Minuten zu 50 Prozent aufladen.
  • Schnittstellen: USB Typ-C, 2x USB 3.0, HDMI, Kopfhöreranschluss

Xiaomi-Mibook-Air-2

Mi Notebook Air 12,5 Zoll, technische Daten

  • Energiesparender (und leistungsärmerer) Intel Core m3-Prozessor
  • Full-HD-Display mit 1.920 x 1.080 px
  • 4 GB RAM und 128 GB SATA-SSD-Flash-Speicher
  • Dolby Digital Surround Sound
  • Akkulaufzeit laut Xiaomi: bis 11,5 Stunden
  • Schnittstellen: USB Typ-C, USB 3.0, HDMI, Kopfhöreranschluss

Ach ja, ein weiterer Unterschied – und Seitenhieb auf Apple: Das besser ausgestattete 13,3-Zoll-Gerät ist teurer als das 12,5-Zoll-Modell, nicht umgekehrt. 😉 Das Mi Notebook Air mit 12,5 Zoll soll umgerechnet etwa 475 Euro kosten, das Mi Notebook Air mit 13,3 Zoll umgerechnet rund 680 Euro. Erhältlich sollen die beiden Geräte aber erst einmal nur in China sein.

Wer lieber das Original möchte, findet natürlich auch Apple MacBooks bei Euronics. Mit Huawei und dem Matebook schloss Anfang des Jahres ein vor allem für seine Smartphones bekannter chinesischer Hersteller in den Markt für Notebooks auf.

Bilder: Xiaomi via CNet und Hugo Barra auf Twitter

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.