Intel: Skylake-Prozessoren bereiten Probleme. Was könnt ihr dagegen tun?

Es klingt schlimmer, als es letztlich ist: Aktuelle Intel-Prozessoren mit Skylake-Architektur können hängen bleiben bzw. abstürzen. Kann man bereits etwas dagegen tun?

Darum geht es

Im offiziellen Support-Forum bestätigt ein Mitarbeiter von Intel einen Fehler, der die 6. Generation der Intel Core-Familie betrifft. Das können nicht nur sämtliche Modelle der Core i3-, Core i5- und Core i7- Reihe sein, sondern ebenfalls die Core m5- und m3- Prozessoren mobiler Geräte, der Pentium G4000, der Xeon E3-1200 v5 oder der Celeron G3900. In Anbetracht der Tatsache, dass wir hier über die neuesten Chips des Herstellers reden, die in aktuellen Rechnern oder Tablets verbaut werden, durchaus tragisch. Denn unter hoher Last, beispielsweise bei der Verwendung des Primzahl-Suchttools Prime95 (mit AVX-Code), kann es zu Abstürzen bzw. dem Einfrieren des Systems kommen.

Das „kann“ sollte man wörtlich nehmen, denn nicht zwangsläufig muss der Rechner hängenbleiben. Reproduziert wurde der Fehler unter sehr speziellen Bedingungen, die im Alltag nicht von Relevanz sind. Trotzdem reagierte Intel schnell. So habe man bereits einen Patch parat, der diesen Bug beseitigen soll. Das Problem hierbei: Den kann man sich nicht so einfach herunterladen.

Warten auf Hersteller

Der Patch gilt für Hersteller der Hauptplatinen, die diesen in Form eines BIOS-Updates Endkunden anbieten müssen. Ob und wann diese Aktualisierungen erscheinen? Das wird sich in den kommenden Wochen und Monaten zeigen. Für Betroffene heißt dies, dass man sich noch gedulden und die Support-Bereiche der Mainboard- bzw- PC- Hersteller im Auge behalten sollte. Intel selbst kann und wird hier nicht behilflich sein können, vielmehr muss man sich an ASUS, Gigabyte und Co. wenden.

Dennoch gibt es keinen Grund zur Beunruhigung. Im Normalfall sollten die Skylake-Prozessoren ohne Schwierigkeiten funktionieren.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*