Die wichtigsten Infos zu Apple’s Neuankündigungen auf der WWDC 2012

Wie nicht anders zu erwarten war, hat Apple auch in diesem Jahr auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC wieder zahlreiche Neuerungen vorgestellt. Apple-Chef Tim Cook und seine Kollegen präsentierten in San Francisco unter anderem das neue mobile Betriebssystem iOS 6 und das erste Retina-Display-MacBook Pro mit 5,1 Millionen Pixel.

Nur noch 1,8 Zentimeter ist das neue MacBook Pro dünn – und damit noch einmal 0,6 cm schmaler als sein Vorgänger. Im Innern arbeitet ein Intel Core i7 Vierkernprozessor. Highlight ist vor allem aber das hier verbaute Retina-Display, das es mit 2880 x 1800 Pixeln auf eine vier mal so hohe Auflösung bringt wie herkömmliche Screens. Eine Geforce-Grafikkarte von Nvidia versorgt das hochauflösende Display.

Das für Herbst erwartete Mobil-Betriebssystem iOS 6 wartet unter anderem mit einer neuen Funktion auf, mit der man dem Smartphone genau sagen kann, welche Anrufe man zu welcher Zeit entgegennehmen will. So kann man beispielsweise einstellen, in den Nachtstunden nur für einen bestimmten Personenkreis erreichbar zu sein.

In die Version 10.8 von Apple’s Betriebssystem Mac OS X wurden Twitter, Flickr und Vimeo direkt integriert – interessanterweise vorläufig aber nicht Facebook. Dafür können im Webbrowser abgerufene Sites über die iCloud synchronisiert und dank „Mountain Lion“ auf einem anderen Gerät wieder angezeigt werden.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.