Das kann der weltweit erste 21:9 Curved UltraWide-Monitor von LG Electronics

Im Bereich von Fernsehern gehören Curved-Modelle schon fast zum Alltag in den Showrooms stationärer Händler und in Online-Shops für Unterhaltungselektronik. Immer mehr erobern die konkav gebogenen Displays jetzt aber auch den Office-Bereich und werden als elegant geschwungene Monitore für einen perfekten Workflow eingesetzt. LG hat nun sogar den weltweit ersten Curved Monitor im 21:9-Breitbildformat im Angebot.

Mit einer beeindruckenden Blickwinkelstabilität von 178° umfasst der Curved UltraWide-Monitor 34UC97 von LG fast das gesamte Blickfeld des menschlichen Auges. Wie Sie sich beim Arbeiten auch vor dem 21:9-Screen positionieren – das Bild bleibt aus jedem Blickwinkel bis an den Seitenrand klar und verzerrungsfrei. Damit ist der Monitor in diesem Bereich jedem Bildschirm im herkömmlichen Format überlegen. Und auch Farbverzerrungen an den Display-Rändern kennt der 34UC97 nicht, der übrigens auch eine Thunderbolt-2-Schnittstelle mit an Bord hat – was Mac-User besonders freuen dürfte.

34UC97Im Bereich des sRGB-Farbraums deckt der Monitor 99 Prozent ab und ermöglicht so eine realitätsnahe Farbdarstellung. Auf dem Bildschirm mit 34 Zoll Diagonale lassen sich zudem problemlos zwei Programme nebeneinander abbilden, denn das UltraWide-Format bietet 2,4 Mal mehr Arbeitsfläche als ein 16:9-Display. Auch das Anschauen von Filmen (vor allem natürlich CinemaScope-Material) macht auf dem Monitor im Curved CINEMA Screen-Design so richtig Spaß.

Die minimalistische Optik und der schmale Rahmen tragen zusätzlich zum positiven Gesamtbild des innovativen Displays bei. Selbst an einen standsgemäßen Sound zu den ultrabreiten Bildern wurde gedacht: Die MAXXAUDIO-Technologie sorgt in Verbindung mit zwei 7-Watt-Stereolautsprechern für einen Raumklang, der bei Monitoren schließlich alles andere als selbstverständlich ist.

Darüber hinaus bleibt die Hoffnung, dass sich das cineastische 21:9-Bildverhältnis künftig auch bei Fernsehern mehr durchsetzen wird und dann endlich echtes Kino-Feeling in die Wohnzimmer bringt. Gerade im Curved-Bereich, bei dem das Breitformat richtig Sinn macht, hatten mehrere Hersteller bereits Prototypen von TV-Geräten im CinemaScope-Format auf verschiedenen Fachmessen gezeigt. Jetzt müssen die Geräte nur noch den Sprung in den Handel schaffen ­– und dann auch bezahlbar werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*