Asus: Neue VivoBooks und ZenBooks vorgestellt

Auf der aktuell stattfindenden Computex 2017 in Taipei präsentiert Hersteller Asus seine neuesten Laptop-Produkte. Leistungsstark, schick, hauchdünn – für jeden Geschmack scheint etwas dabei zu sein.

Asus aktualisiert die hauseigene ZenBook- und VivoBook-Reihe, mit beiden Serien hat man unterschiedliche Zielgruppen im Visier. Und natürlich auch die Konkurrenten – egal, ob Microsoft, Dell oder Lenovo.

Asus ZenBook Flip S: Das dünnste 2-in-1-Notebook der Welt

10,9mm ist das ZenBook Flip S nur dick – und damit ist es das derzeit dünnste Gerät dieser Art. Das 2-in-1-Notebook wiegt nur 1,1 Kilogramm, aber geboten wird jede Menge Technik. So verbaut Asus im besten Fall einen Intel Core i7-7500U-Prozessor der 7. Generation, hinzu gesellen sich zum Beispiel eine 1TB große SSD und ein 13,3 Zoll großes Display mit 4K-Auflösung und NanoEdge-Technologie. Ein völlig neues Kühlsystem mit einem nur 0,3mm dünnen Liquid-Crystal-Polymer-Lüfter soll für geringe Hitzeentwicklungen sorgen.

Dünn und mit Power. (Foto: Asus)

Dünn und mit Power. (Foto: Asus)

Das Display lässt sich um 360 Grad bewegen. Das Keyboard dient bei Bedarf als Ständer für den Bildschirm. Ein aktiver Stylus kann als Eingabestift genutzt werden, ein Fingerabdruck-Sensor wird außerdem verbaut.

Preislich geht es ab knapp 1100 US-Dollar für die kleinste Variante los. Wann das ZenBook Flip S in Deutschland erscheint, erfahren wir wohl erst in einigen Tagen.

Asus ZenBook Pro UX550: Großer Alleskönner

Das neueste Update des ZenBook Pro bietet neueste Hardware in einer attraktiven Fassade: Das 15,6 Zoll große 4K-Display wird von einem Intel Core i7-Prozessor der 7. Generation befeuert, Unterstützung erhält der von einer Nvidia GTX 1050 TI-Grafikkarte mit 4GB Speicher. Maximal 16GB RAM und eine 1TB SSD werden auf Wunsch verbaut.

Edel und gut ausgestattet. (Foto: Asus)

Edel und gut ausgestattet. (Foto: Asus)

18,9mm dünn, 1,8kg leicht – das sind zwei Angaben, die Mitbewerber wohl ins Schwitzen bringen. Denn ebenwürdige Alternativen, beispielsweise der Dell Inspirion 15 7000, sind deutlich schwerer und größer. Harman/Kardon-Lautsprecher, Keyboard-Hintergrundbeleuchtung, Multitouch-Trackpad aus Glas, USB-Type-C, HDMI 1.4 – nichts fehlt.

Ab Juli 2017 soll das ZenBook Pro UX550 ab 1299 US-Dollar in den Staaten erscheinen. Ein Release in hiesigen Gefilden folgt.

Asus ZenBook 3 Deluxe UX490

Auch das ZenBook wird auf den neuesten Stand gebracht. Ein Intel Core i7-7500U steckt in einem Aluminium-Gehäuse des ZenBook 3 Deluxe. In dem befindet sich auch ein 14 Zoll großer Bildschirm. Mit nur 12,9mm und einem Gewicht von 1,1kg ist das ZenBook 3 Deluxe der dünnste 14-Zoll-Laptop der Welt. Das betont Asus.

Der dünnste 14-Zoll-Laptop der Welt. (Foto: Asus)

Der dünnste 14-Zoll-Laptop der Welt. (Foto: Asus)

Bis zu 16GB RAM, maximal 1TB SSD, zwei USB-Type-C-Ports (inklusive Thunderbolt 3) und Fingerabdrucksensor gehören zu einer Selbstverständlichkeit. Wer mag, kann zwei zusätzliche 4K-Displays anschließen, was sicherlich auch die potentielle Performance der Hardware andeutet.

Asus VivoBook Pro 15 N580

Weiter geht’s mit dem VivoBook Pro 15. 15,6 Zoll großes 4K-Display, maximal 2TB HDD und 512GB SSD, Intel Core i7-Prozessor, GeForce GTX 1050, 16GB RAM, Harman/Kardon-Lautsprecher, Fingerabdrucksensor – da ist alles dran. Benötigt ihr reguläre Anschlüsse, also Ethernet, SD-Kartenleser, HDMI-Ausgang und USB (2x USB 2.0, 1x USB 3.0, 1x USB Type-C), dann seid ihr hier richtig.

Ein weiterer Alleskönner. (Foto: Asus)

Ein weiterer Alleskönner. (Foto: Asus)

Vor allem dann, wenn ihr möglichst viel Speicher benötigt, könnte das VivoBook Pro 15 eine bessere Alternative als zum Beispiel das ZenBook Pro sein. Ab 799 US-Dollar soll das kleinste Modell angeboten werden.

Asus VivoBook S15 S510

Und da ist noch das S15 mit seinem 15,6 Zoll großen Bildschirm, einem Intel Core i7-7500U-Prozessor, maximal 16GB DDR4-RAM und einem optisch auffälligen Gold-Finish. Die verbaute GeForce 940MX-Grafikeinheit ist aus heutiger Sicht nicht mehr auf der Höhe der Zeit, aber sicherlich sehr viel effektiver als manch andere Onboard-GPU-Lösung.

Ein Arbeitstier. (Foto: Asus)

Ein Arbeitstier. (Foto: Asus)

Asus betreibt sichtlich Produktpflege und bringt die VivoBooks sowie ZenBooks auf den aktuellen Stand. Mein persönlichen Favoriten wären das ZenBook Flip S und das ZenBook Pro. Sehen beide schick aus und haben eine Menge unter der Haube. Das ZenBook Pro mit VR-tauglicher Grafikeinheit wäre ein Traum. Aber man kann ja nicht alles haben…

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Ein Kommentar zu “Asus: Neue VivoBooks und ZenBooks vorgestellt
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*