ZUK Z1: Neues Top-Smartphone zum Kampfpreis: Muss die prominente Konkurrenz aufpassen?

ZUK Z1: Neues Top-Smartphone zum Kampfpreis: Muss die prominente Konkurrenz aufpassen?

Ein neues Unternehmen betritt den europäischen Markt, um mit einem Smartphone Marktanteile zu gewinnen. ZUK bringt mit dem Z1 ein überaus attraktives Telefon in den Handel, das nicht nur aufgrund des günstigen Preises verlockend klingt.

Das bietet das Z1

Zugegeben: Das Z1 verfügt eher über Spitzentechnik des vergangenen Jahres, verbaut der Hersteller einen Qualcomm Snapdragon 801 Quadcore-Chip, dem 3GB RAM und 64GB Flash-Speicher zur Verfügung stehen. Das 5,5 Zoll große Full HD-Display (401ppi, 1920 x 1080 Pixel) stellt die Inhalte dar. Hinzu gesellen sich ein USB Typ C-Stecker (USB 3.0) mit Übertragungsraten von maximal 500 MB/s, ein 4100 mAh starker Akku, zwei Kameras (13 Megapixel Rückseite mit Dual-LED, 8 Megapixel Frontkamera), DualSIM und LTE. Allerdings wird Band 20 nicht angeboten, was für Deutschland nicht optimal ist. Einen Fingerabdruck-Sensor gibt’s übrigens auch.

Eher ein Standard-Design. (Foto: ZUK)
Eher ein Standard-Design. (Foto: ZUK)

Interessant ist sicherlich, dass das Z1 von einem Lenovo-Tochterunternehmen stammt, der chinesische Mutterkonzern betritt also über ein anderes Unternehmen den hiesigen Smartphone-Markt. Allen Anschein nach ließ man sich zudem vom ersten OnePlus One inspirieren – nicht nur bezogen auf die Hardware. Auch beim Betriebssystem kommt das Cyanogen OS zum Einsatz, was bedeutet: Die auf Android 5.1.1 basierende Plattform besitzt Zugang zum Google Play Store und damit auf Millionen Apps, bietet aber gerade in Bezog auf Sicherheitselemente sehr viel mehr Komfort und Optionen als Googles Vorlage.

Kampfpreis?

Auf jeden Fall verdeutlicht das Z1 eines: Die Smartphone-Mittelklasse wird immer leistungsstärker und vor allem preisgünstiger. So möchte ZUK das Telefon für 285 Euro hierzulande verkaufen. Höchstens das neue Oneplus One X kann hier zu einem ähnlichen Preis mehr bieten, die etablierten Mitbewerber – Sony, LG, HTC oder Samsung – verlangen für ähnlich geartete Geräte gerade in den Industrieländern eine ganze Ecke mehr. Und genau das könnte ZUK im besten Fall einen Platz in den Verkaufscharts bescheren: Viel Power zum fairen Preis, ohne dass man unter Umständen ein Gerät in China (OnePlus) bestellen muss.

Erste Berichte sind sehr positiv. (Foto: ZUK)
Erste Berichte sind sehr positiv. (Foto: ZUK)

Und: Erste Berichte lassen darauf schließen, dass das Z1 ein überaus gelungenes Device ist. Und diejenigen, denen zum Beispiel ein Nexus 5X zu teuer ist, könnte hier eine nicht minder attraktive Alternative erhalten…

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

2 Kommentare zu “ZUK Z1: Neues Top-Smartphone zum Kampfpreis: Muss die prominente Konkurrenz aufpassen?

  1. Ist es wirklich sooooo schwierig ein eigenes Smartphone-Design zu entwickeln? Also ich möchte nicht mit so einem iPhone-Klon rumlaufen, geile Specs hin und her!

    1. Mal abgesehen von der rechtlichen Lage und dass Apple es sicher nicht gefallen wird, dass das Design hier ziemlich offensichtlich abgekupfert wurde: WARUM, wenn nicht aus moralischen Gründen, würdest du nicht mit einem iPhone-Klon herumlaufen wollen? 😉 Sieht genauso aus, übertrifft teilweise die iPhone-Specs, kostet aber nichtmal die Hälfte…

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.