Youtube testet multiple Kameraperspektiven

Vor allem bei Sportübertragungen wissen Zuschauer sie zu schätzen. Mehrere Kameraperspektiven, zwischen denen man jederzeit und nach eigenen Vorstellungen wechseln kann. Die dürften auch bald bei Youtube eine größere Rolle spielen. Wie es jetzt schon funktioniert, zeigt die Künstlerin Madilyn Bailey.

Mehrere Perspektiven

Der zu Google gehörende Videostream-Anbieter Youtube bietet neugierigen Produzenten an, die Funktion der „Multiple Camera Angles“ selbst zu testen, eine passende Webseite wurde hierzu eingerichtet. Für normalsterbliche Nutzer ist das nicht weiter von Relevanz, vielmehr stellt sich die Frage: Wie funktioniert das genau?

Einfach anklicken. (Foto: Screenshot)

Einfach anklicken. (Foto: Screenshot)

Die Sängerin Madilyn Bailey zeigt in ihrem Youtube-Kanal sozusagen die Zukunft der multiplen Kamera-Perspektiven von ein und derselben Veranstaltung. Auf ihrem Konzert bei der Youtube Music Night waren sichtlich einige Kameras platziert, die gleichzeitig filmten. Youtube scheint solche Aufnahmen synchronisieren und den Echtzeitwechsel zwischen den Ansichten ermöglichen zu können. Das ist durchaus erstaunlich. Ausprobieren können Sie das neue Feature direkt bei Youtube.

Wohin geh die Reise?

Etliche Einsatzmöglichkeiten kann man sich in Zukunft vorstellen. Sollte Youtube automatisiert analysieren können, dass Videos unterschiedlicher Menschen von dem gleichen Event stammen, wäre es eventuell möglich, Live-Aufnahmen aus zahlreichen Perspektiven zu erleben. Beispielsweise laden 10 Personen von einem Konzert ihre privaten Szenen hoch, die Youtube als „Multiple Camera Angles“ präsentiert. Spannender Ansatz.

Eine Sängerin macht den Anfang. (Foto: Screenshot)

Eine Sängerin macht den Anfang. (Foto: Screenshot)

Andererseits stellt sich natürlich die Frage, ob das Element nicht schnell ausgeschöpft ist. Beispielsweise bietet das DVD-Format seit jeher eine solche Funktion, doch die Filmproduzenten nutzten dieses in den seltensten Fällen.

Dennoch: Ein wenig gespannt kann man schon sein, was aus der Kameraperspektiven-Spielerei wird.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*