Windows 10 Mobile: Jetzt erhältlich! Wieso bekommt nicht jedes Lumia-Smartphone ein Update?

Windows 10 Mobile: Jetzt erhältlich! Wieso bekommt nicht jedes Lumia-Smartphone ein Update?

Endlich gibt’s Windows 10 in der Mobile-Ausgabe auch für fast alle Lumia-Smartphones. Nach zahlreichen Verzögerungen wird die Aktualisierung jetzt ausgeliefert. Aber eine Überraschung bleibt. Nicht alle Mobiltelefone mit Windows 8 werden berücksichtigt.

Nicht alle Lumia-Smartphones

Das ist ernüchternd: Microsoft versprach ursprünglich, sämtliche Lumia-Smartphones mit Windows 8 (genauer: 8.1 mit Denim-Update) mit einem Update auf Windows 10 Mobile zu beglücken. Doch jetzt das: Beispielsweise geht das Lumia 925 leer aus, obwohl es theoretisch leistungsstark genug sein dürfte, praktisch aber vermutlich zu alt ist. Ähnlich verhielt es sich bei ausgewählten Smartphones mit Windows Phone 7, die keine Aktualisierung auf Windows Phone 8 erhielten.

Windows 10 - nicht für alle Smartphones der Lumia-Reihe. (Foto: Microsoft)
Windows 10 – nicht für alle Smartphones der Lumia-Reihe. (Foto: Microsoft)

Offenbar sind auch das Lumia 520, das Lumia 630 und das Lumia 920 betroffen, zumindest werden diese von Microsoft nicht mehr genannt. Dagegen werden das Lumia 1520, 930, 640, 640XL, 730, 735, 830, 532, 535, 540, 635 1GB, 636 1GB, 638 1GB, 430, 435, BLU Win HD w510u, BLU Win HD LTE x150q und MCJ Madosma Q501 automatisch Windows 10 Mobile erhalten und damit neue Funktionen spendiert bekommen. Alle anderen nicht erwähnten Telefone gehen offiziell leer aus, das wurde auch via Twitter bestätigt.

Nichts Neues in der Branche

Dennoch sollte man relativieren: Beispielsweise erschien das Lumia 520 vor fast drei Jahren, was auch bei anderen Herstellern für ein Smartphone „alt“ ist. Gerade bei Android-basierten Mobiltelefonieren ist die Update-Bereitschaft mancher Hersteller nicht vorbildlich, bei Apple fallen ebenfalls bei großen Updates ältere iPhone-Modelle „unter den Tisch“. Das muss man freilich nicht gutheißen, doch kann man es einem Unternehmen nicht verübeln, irgendwann den Support für alte Geräte einzustellen. Und besagtes Lumia 520 wird seit 2015 nicht mehr hergestellt und war zuletzt im Niedrigpreissegment angesiedelt. Dass  es sich weltweit über 14 Millionen Mal verkauft hat, könnte dazu führen, dass etliche Kunden verärgert sind, kein Upgrade zu erhalten. Microsoft möchte eben auch, dass man perspektivisch zu einem neuen Smartphone greift. Außerdem: Mit dem angestaubten Windows 8 funktioniert das Smartphone nach wie vor – so ist es ja nicht. Unabhängig davon ist der Einstieg in die Welt der Windows 10-Smartphones mittlerweile sehr preisgünstig, wie das Lumia 650 zeigt.

Das ist neu

Wer Windows 10 Mobile erhält, darf sich über allerlei Änderungen freuen. Beispielsweise erneuerte Microsoft das Einstellungsmenü und fügte Schnellauswahl-Funktionen hinzu. Dezent lehnt man sich auch an Android und iOS an, was den Benutzerkomfort durchaus erhöht. Die Sprachassistentin Cortana ist außerdem mit von der Partie. Verzichten muss man dagegen auf ein paar Aspekte wie die persönliche Kachel oder eine eingeschränkte Suche durch Cortana. Das ist abhängig vom verwendeten Smartphone.

Günstiger Einstieg in Windows 10 ist das neue Lumia 650. (Foto: Microsoft)
Günstiger Einstieg in Windows 10 ist das neue Lumia 650. (Foto: Microsoft)

Konkrete Details zu Windows 10 Mobile findet ihr auf der extra eingerichteten Webseite. Bekommt ihr das Upgrade, benötigt ihr 1,4GB freien Speicher auf dem Telefon. Eventuell müsst ihr euch noch einige Tage gedulden, bis ihr den Aktualisierungshinweis erhaltet – dies ist abhängig vom jeweiligen Provider. Eine kostenlose App soll euch informieren, ob ihr überhaupt mit dem Update rechnen dürft.

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.