Star Wars: Das Sharp-Smartphone zu Rogue One erscheint nur in Japan

Wieso gibt es eigentlich kein offizielles „Star Wars“-Smartphone? Halt! Stimmt nicht! Sharp hat sogar eines im Angebot. Nur leider nicht für die westliche Welt.

Im Bereich “Star Wars”-Merchandise scheinen die Hersteller wirklich einfallsreich zu sein. Neben Drohnen und Robotern zum Spielen ist die Flut an Produkten passend zur Sternenkrieg-Saga kaum noch zu überblicken. Ein Wunder eigentlich, dass zum bald startenden „Rogue One: A Star Wars Story“ nicht einmal ein lizenziertes Smartphone angekündigt wurde. Und leider ist für Europa bisher nichts geplant, in Japan dagegen hat Sharp ein wirklich nettes Gerät in der Pipeline.

Mit Live-Wallpaper. (Foto: SoftBank)

Mit Live-Wallpaper. (Foto: SoftBank)

Allerlei Spaß dabei

Das offizielle „Star Wars“-Smartphone wird beim japanischen Provider SoftBank angeboten und stellt Käufer vor die Qual der Wahl. Denn man muss sich schon für die helle oder dunkle Seite der Macht entscheiden. Abhängig davon sind allerlei Anwendungen vorinstalliert, die schon lustig sind. Live-Wallpaper ermöglichen einen Blick aus dem Cockpit eines X-Wings oder TIE Fighters. Die Raumschiffe stellen zugleich den Home-Button des Telefons dar. Und zig Apps wie Wetter, Kalender oder die Uhr sind im besten „Star Wars“-Stil gehalten. Dazugehörige Klingeltöne und Emojis fehlen nicht.

Süße Emojis. (Foto: SoftBank)

Süße Emojis. (Foto: SoftBank)

Aber auch die äußere Fassade gefällt zumindest mir gut. Das Emblem der Imperialen Truppen oder Rebellen zieren die Gehäuse. Und abhängig vom Modell ändert sich die Farbe der Rückseite in den Farben Blau/Weiß bzw. Rot/Schwarz. Möglich wird das durch eine polarisierte Oberfläche.

Gute Hardware

Dass sich Sharp optisch etwas beim iPhone 7 bedient – nunja. Im Inneren steckt ebenfalls sehr potente Hardware. Ein Qualcomm Snapdragon 820, 3GB RAM, 32 GB Flash-Speicher, microSD-Kartenslot, 5,3 Zoll IGZO-Display mit Full-HD-Auflösung, 22,6 Megapixel-Kamera – was will man mehr? Nicht untypisch für japanische Smartphones sind der integrierte TV-Tuner und die IP58-Zertifizierung. Man kann also unter der Dusche oder im Regen Fernsehen schauen. „Star Wars“ zum Beispiel. Übrigens kann man sich Episode VII bis Ende 2019 gratis auf dem Sharp-Handy anschauen und noch allerlei weitere exklusive Inhalte rund um „Star Wars“ nutzen. Unter anderem Hintergründe und Spiele.

Alles im Star Wars-Design. (Foto: SoftBank)

Alles im Star Wars-Design. (Foto: SoftBank)

Sicherlich ist das „Rogue One“-Handy ein eher amüsantes Gadget mit digitalen Elementen, mit denen man vermutlich jedes Smartphone ausstatten kann. Und trotzdem gefällt mir die Idee. Einerseits wirkt das Gerät nicht zu überladen, andererseits zeigt man Freunden und anderen Leuten, worauf man steht. Und sollte der neueste „Star Wars“-Film nicht überzeugen, ist es nicht so tragisch, schließlich bietet das Telefon ja moderne Technik, die längere Zeit Freude bereiten wird.

Schon schade, dass Sharp hierzulande keine Smartphones (mehr) verkauft. Andererseits soll das „Rogue One“-Device ab 2. Dezember 2016 umgerechnet über 800 Euro kosten. Das ist dann doch recht happig.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*