Spannendstes Update seit Jahren: Wi-Fi Aware vereint das Beste aus WLAN, Bluetooth und virtuellen Infotafeln

Spannendstes Update seit Jahren: Wi-Fi Aware vereint das Beste aus WLAN, Bluetooth und virtuellen Infotafeln

Wir alle nutzen täglich WLAN, um kabellos ins Netz zu gehen. Die Technik wird konstant weiterentwickelt, gerade in Hinblick auf die Übertragungsrate. Doch nun hat die zuständige Wi-Fi Alliance ein hochinteressantes Update vorgestellt, das vor allem die Funktionen von WLAN aufbessert und das Beste aus Wi-Fi Direct, Bluetooth und Beacons in einer Technik vereint: Wi-Fi Aware.

Stellt euch vor, ihr würdet wieder einmal in der U-Bahn feststecken: kein Netz und auch kein GPS. Doch die Bahn schickt euch trotzdem eine Nachricht aufs Handy: „In vier Minuten geht es weiter“. Ihr sucht und findet Gleichgesinnte in der Bahn, mit denen ihr euch im Chat über die Verspätung aufregen oder eine Runde gemeinsam zocken könnt. Alles ohne Netz, möglich durch Wi-Fi Aware.

Vernetzt ohne Internet-Verbindung

Der neue Standard kann WLAN-fähige Geräte in Reichweite miteinander verbinden. Das schließt die Smartphones anderer Nutzer ebenso ein wie schlaue Uhren, Kaffeemaschinen oder auch Beacons – virtuelle Informationstafeln in Geschäften oder an öffentlichen Orten. Der Nutzer bestimmt selbst, ob er sich verbinden will und mit wem. Zugang zum mobilen Datennetz, GPS oder Bluetooth braucht er dafür nicht. Wi-Fi Aware benutzt die Technik auch, um den Standort näherungsweise zu bestimmen – alleine in Relation zu anderen erfassten Wi-Fi-Aware-Geräten.

Gerade in Gebäuden, wo GPS nicht funktioniert, kann das sehr praktisch sein. Wenn man etwa an einer fremden U-Bahnhaltestelle aussteigt und nicht weiß, in welche Richtung man gehen soll. Das Video zum neuen Standard fasst alle Möglichkeiten zusammen:

Deine Zustimmung zur Anzeige dieses Inhalts

Um diesen Inhalt von YouTube ansehen zu können, benötigen wir deine einmalige Zustimmung. Bitte beachte dabei unsere Datenschutzbestimmungen und die Datenschutzhinweise von YouTube. Über die Cookie-Einstellungen (Link in der Fußzeile) kannst du die Einwilligung jederzeit widerrufen.

Die meisten dieser Möglichkeiten sind im Prinzip nicht neu. Gerade Apps, um andere Menschen in der Umgebung kennenzulernen, gibt es seit bald einem Jahrzehnt und die meisten wie Aka-Aki sind wieder vom Markt verschwunden. Beacons, also virtuelle Infotafeln, die einem etwa aktuelle Angebote aufs Smartphone pushen können wenn man ein Geschäft betritt, sind dafür recht neu. Die Möglichkeit, sich mit anderen WLAN-fähigen Geräten ohne Zugang zum Internet zu verbinden, gibt es seit der Anfangszeit von WLAN.

Wie lange ist eine Warteschlange? Wi-Fi Aware weiß es

Nur waren diese Möglichkeiten nie besonders attraktiv oder für Nutzer leicht zugänglich. Die Wi-Fi Alliance stellt sie mit Wi-Fi Aware in den Vordergrund und sorgt auch dafür dass die Technik stromsparend agiert. Gerade an dieser Nuance waren viele bisherige Projekte gescheitert. Dazu gibt es weitere interessante Möglichkeiten: Aus der Ferne schon herausfinden, wie lange die Warteschlangen an einer Kasse oder wie viele Menschen gerade auf einer Veranstaltung sind: alles im Prinzip möglich mit Wi-Fi Aware.

Positionsbestimmung mit Wi-Fi Aware
Positionsbestimmung mit Wi-Fi Aware

Ob man sich deswegen nun eher mit Wildfremden in der Umgebung vernetzt – fraglich. Und auch ob man wirklich immer informiert werden möchte, wenn ein mehr oder weniger guter Freund gerade in der Nähe ist, ist ebenfalls zweifelhaft. Aber die Lokalisierung durch anonyme Näherungsdaten, die Nutzung von Beacons. Das alles klingt spannend. Wi-Fi Aware könnte ein großes Ding werden!

Die Technik ist ab jetzt verfügbar. Die ersten Chiphersteller wie Intel und MediaTek unterstützen sie bereits. Bis erste Endgeräte mit Wi-Fi Aware im Handel erscheinen, dürften aber noch ein paar Monate ins Land ziehen.

Update: Bluetooth 5 wird den Einsatz von Beacons durch eine schnellere Datenübertragung über größere Strecke verbessern. Das könnte dann durchaus die energiesparende Lösung sein!

Bilder: Wi-Fi Alliance

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.