Samsung stellt das Galaxy Round vor, ein gebogenes Smartphone

Samsung stellt das Galaxy Round vor, ein gebogenes Smartphone

Die Katze ist aus dem Sack: Samsung hat heute in Südkorea das erste Smartphone mit einer konkaven Wölbung vorgestellt. Ein flexibles Display macht es möglich. Das Galaxy Round ist eine Abwandlung des neuen Riesensmartphones Galaxy Note 3 mit einem 5,7-Zoll-Bildschirm.

Nach den Smartphones in allen Farben und Größen kommen nun also Smartphones in unterschiedlichen Formfaktoren. Auch Konkurrent LG will in diesem Monat mit einem gebogenen Smartphone nachziehen. Die Produktion eines gewölbten Akkus und Displays sei bereits angelaufen, teilte der Hersteller mit.

Das Galaxy Round verfügt über ähnliche Eigenschaften wie das Note 3. Es gibt ein Full-HD-Display, eine Hauptkamera mit 13 Megapixeln, einen Snapdragon 800 mit 2,3 GHz, 3 GB RAM und einen Speicher von 32 GB. Samsung hat allerdings noch ein paar gerätespezifische Software-Spielereien mit eingebaut, die das Gerät etwa aufwecken lassen, wenn man längsseitig zu sich hin kippt. Über einen möglichen Deutschland-Start und die Preise hierzulande ist bislang noch nichts bekannt. In Korea soll das Galaxy Round umgerechnet knapp 700 Euro kosten, also in etwa das gleiche wie das Galaxy Note 3.

Gelingt Samsung und LG mit diesen neuen Formfaktoren eine Revolution? Das wohl nicht, aber die Tür ist nun aufgestoßen für weitere Formfaktoren jeglichen Ausmaßes. Dürfte es anfangs vornehmlich darum gehen, Kunden nach bunten und goldenen Smartphones weitere Differenzierungsmöglichkeiten zu geben, werden in absehbarer Zeit sicherlich auch Formfaktoren kommen, die einen echten Mehrwert darstellen. Und auch für biegsame Geräte dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein. Ein gebogenes Smartphone ist da erst der Anfang.

Bildquelle: Samsung, Samsung Tomorrow

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

2 Kommentare zu “Samsung stellt das Galaxy Round vor, ein gebogenes Smartphone

  1. Ich sehe da noch nicht wirklich einen Mehrwert. Was genau soll ein gebogenes Display besser machen als ein flaches? Oder gibt es kein „besser“ sonder nur ein „anders“?

  2. Vielleicht passt es besser in deine Hosentasche. Gesäß und Oberschenkel sind bekanntlich auch nicht ganz gerade. Das Round schmiegt sich dann besser an. 😉

    Aber im Ernst: Es geht wohl eher um „anders“. Die Hersteller wollen sich von anderen differenzieren. Mal sehen, ob sich da nicht langfristig auch Möglichkeiten ergeben, durch andere Formen mehr aus den Dingern rauszuholen.

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.