Panasonic bringt ein 20 Zoll-Tablet mit UHD-Auflösung

20 Zoll-Tablet mit 4K-Display: Panasonic setzt ganz auf Ultra High Definition.

4K und kein Ende: Die diesjährige CES hat wahrlich Bewegung in das Thema „ultrahochauflösende Displays“ gebracht. Neben den vorgestellten neuen UHD-Fernsehern verschiedener Hersteller hat Panasonic jetzt auch auch ein Tablet mit 4K-Auflösung am Start…

Ultra-High-Definition wird schon in wenigen Jahren den Massenmarkt erobern – das prophezeien unter anderem die Marktforscher von Strategy Analytics. Das Institut erwartet binnen der kommenden fünf Jahre einen raschen Preisverfall, so dass den Panels mit vierfacher Full HD-Auflösung der Massenmarkt bald offen stehen wird. Schon 2016 sollen den Prognosen zufolge in weltweit rund zehn Millionen Haushalten 4K-Fernseher stehen.

Die rosigen Aussichten für das superscharfe Bild hat Panasonic jetzt auch für die Produktion eines professionellen UHD-Tablets genutzt. Das riesige 4K-Gerät mit 20 Zoll großem IPS Alpha LC-Display und 3840 x 2560 Pixeln Auflösung ist dank des ungewöhnlichen Bildseitenverhältnisses von 15:10 in der Lage, eine DinA3-Seite fast komplett darzustellen. Das Tablet basiert auf Windows 8 und wird von einer Intel Core i5-CPU mit 1,8 GHz angetrieben. Der Arbeitsspeicher beträgt vier Gigabyte, die interne Flash-Festplatte wird mit einer Kapazität von 128 Gigabyte angegeben. Bedient wird das multitouch-fähige Display mit einem hochauflösenden digitalen Stift. Der Akku des Geräts hält, nach Herstellerangaben, leider nur zwei Stunden durch, dann muss das Tablet wieder ans Stromnetz.

Wann der mit einem Gewicht von 2,4 Kilogramm nicht eben leichte Flachrechner auf den Markt kommen wird und zu welchem Preis, hat Panasonic bislang noch nicht verraten, lediglich, dass das 4K-Tablet „noch in diesem Jahr“ verfügbar sein soll.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*