Nokia: Comeback mit neuen Smartphones im nächsten Jahr?

Nokia: Comeback mit neuen Smartphones im nächsten Jahr?

Zurück zu alter Größe? Das könnte das Ziel von Nokia sein, denn schon bald will man wieder Smartphones herstellen – ohne Microsoft könnte es vielleicht wirklich wieder klappen. Aber erst ab 2016.

Nokia Technologies entwickelt

Wie Recode erfahren hat, möchte Nokia im nächsten Jahr gewissermaßen ein Comeback feiern. Denn 2016 sollen neue Smartphones mit dem alten, aber nach wie vor bekannten Namen erscheinen. Diese Informationen stammen von Personen, die dem finnischen Konzern nahe stehen.

Das Nokia N1. (Foto: Nokia)
Das Nokia N1. (Foto: Nokia)

Die aktuell unbestätigten Informationen klingen plausibel: Nokia Technologies, ein Unternehmen, das trotz des Verkaufs der Mobilsparte an Microsoft blieb, soll die Entwicklung der Mobiltelefone übernehmen, eine Fertigung könnte dagegen in China unter Lizenz erfolgen. Genau so funktionierte es beim Nokia-Tablet N1 bereits erfolgreich. Android als Betriebssystem sei ferner sicher. Der Z Launcher, der für zahlreiche Smartphones erhältlich ist, würde als Benutzeroberfläche eingesetzt. Das passt alles gut zusammen.

Und wieso 2016?

Recode zufolge darf Nokia ohnehin erst 2016 Smartphones unter dem Nokia-Label veröffentlichen, so lange gilt die vertragliche Vereinbarung zwischen Microsoft und Nokia über die Verwendung des Namens. Für Tablets galt diese Regelung nicht, daher konnte das N1 auch erscheinen – zumindest in China. Denn für hiesige Gefilde ist das Gerät nach wie vor nicht geplant. Gleiches könnte mit etwas Pech ebenfalls die Smartphones der Finnen betreffen.

Auch von Recode stammt das Detail, dass man bei Nokia an weitere Produkten werkle. Wearables und Zubehör vielleicht?

Letztlich sind abseits der Gerüchte klare Bestrebungen zu erkennen. So übernahm Nokia kürzlich Alcatel, um gemeinsam dem Mobilfunknetzausrüster Ericsson Paroli zu bieten. Zwar betrifft dies nicht direkt Endkunden, andererseits dürfte man daran interessiert sein, sich als Nokia in vielerlei Hinsicht aufzustellen – bei Breitbandnetzen sowie Funknetzen und Produkten für Konsumenten, die Gebrauch von diesen machen. Also durchaus auch Smartphones, Tablets oder gar Router und dergleichen. Ob Nokia jemals wieder Handy-Weltmarktführer wird? Das dürfte das dank Apple, Samsung und Co. keine Leichtigkeit mehr sein…

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.