Neue Smartphones im Anflug: Nokia X kommt zum MWC, HTCs One-Nachfolger erst Ende März

Neue Smartphones im Anflug: Nokia X kommt zum MWC, HTCs One-Nachfolger erst Ende März

Die wichtigste Mobilfunkmesse MWC (Mobile World Congress) startet am kommenden Montag in Barcelona, und es wird natürlich wieder eine Vielzahl an neuen Tablets und Smartphones geben. Nicht dabei sein wird HTCs neues Spitzenmodell, der Nachfolger des „One“. Dafür will Nokia das Nokia X vorstellen, wobei es sich aller Voraussicht nach um das erste Android-Telefon des Herstellers handeln wird.

Seit Wochen gibt es zahlreiche Gerüchte auch von für gewöhnlich zuverlässigen Quellen, dass Nokia ein eigenes Android-Smartphone herausbringen könnte. Auch erste echt aussehende Fotos und ein möglicher Name dafür machte bereits die Runde: Nokia X. Gestern Nachmittag hat Nokia nun Einladungen für eine Presseveranstaltung auf dem MWC verschickt, die ein großes X im Aufmacher trägt (siehe Bild).

Weil der mittlerweile von Microsoft übernommene Smartphone-Hersteller seine eigenen Systeme Symbian und MeeGo mittlerweile beerdigt hat und in der Mittel- und Luxusklasse zuletzt nur noch auf Windows Phone setzte, wäre ein Android-Gerät von den Finnen eine der größten Sensationen der Smartphone-Welt der vergangenen Jahre. Die möglichen technischen Eigenschaften, die bislang durchgesickert sind, deuten allerdings nicht gerade auf ein Highend-Gerät hin. Es soll sich um ein besseres Einstiegsgerät mit einer stark angepassten Android-Oberfläche handeln.

Kein neues „One“ zum MWC

Noch etwas länger warten müssen dafür die Fans der Marke HTC. Das „One“ war eins der Highlights der vergangenen Jahres: leistungsfähig, mit einem edlen, ungewöhnlichen Design. Und doch bewiesen die Taiwaner Mut, einmal gegen den Strom zu schwimmen, etwa mit der Hauptkamera, die „nur“ mit 4 Megapixeln auflöst, diesen vermeintlichen Rückstand aber mit besonders lichtstarken und detaillierten Fotos wieder ausgleicht.

Auch für den Nachfolger des „One“ mit dem Codenamen M8 kursieren bereits zahlreiche Gerüchte. So könnte es über einen Fingerabdrucksensor verfügen oder eine Zweitkamera, die Bilder mit größerer räumlicher Tiefe oder gar einer Refokusfunktion mit nachträglich variierbarer Schärfe ermöglichen könnte (wie in der Lytro-Kamera). Laut Einladungen, die HTC ebenfalls gestern an die Presse verschickte, wird es den One-Nachfolger allerdings nicht auf dem MWC zu sehen geben, sondern erst einen Monat später, am 25. März. Dafür wollen Sony und Samsung jeweils ihre neuen Topmodelle (Xperia Z2 und Galaxy S5) in Barcelona zeigen.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.