MyFC JAQ: Kleinste Brennstoffzelle der Welt passt in die Jackentasche, erzeugt Strom aus Wasser und Salz

JAQ ist die zweite mobile Brennstoffzelle des schwedischen Unternehmens myFC. Das FC steht dabei für Fuel Cell, also Brennstoffzelle. Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona hat das Unternehmen das nach eigener Aussage kleinste Brennstoffzellen-Ladegerät der Welt vorgestellt.

JAQ wird nicht – wie herkömmliche Reserveakkus – am Stromnetz aufgeladen, sondern erzeugt Energie aus einer flachen Kartusche, die mit Wasser und Kochsalz gefüllt ist. Aus dieser Kartusche mit dem Namen Power Card erzeugt JAQ durch eine chemische Reaktion Strom. Eine Kartusche soll dabei rund 2.400 mAh liefern, genug, um ein normales Smartphone einmal voll zu laden.

Die Power Cards werden aus recycelten Materialien hergestellt und der Brennstoff selbst besteht aus harmlosem Wasser und Salz. Darum betont myFC, dass es sich um eine besonders grüne Art der Energieerzeugung handelt. Verbrauchte Kartuschen sollen mit dem Restmüll entsorgt werden können, es bleiben keine giftigen Rückstände und es werden keine fossilen Brennstoffe verbraucht.

JAQ FAMILY

Stellt sich die Frage, warum man in Power Cards investieren soll, wenn herkömmliche Reserveakkus einfach an der Steckdose wieder aufgeladen werden können? JAQ eignet sich wohl besonders für Menschen, die an Expeditionen teilnehmen, auf denen sie tagelang keine Steckdose zu Gesicht bekommen. Statt mehrerer schwerer und teurer Reserveakkus muss man dann nur ein paar Power Cards extra für sein JAQ einpacken.

JAQ ORTHO

Wie teuer dieses System wird, verrät myFC allerdings noch nicht. Erst im vierten Quartal 2015 soll die mobile Brennstoffzelle JAQ serienreif sein.

Die schönen Bilder aus der Pressemappe sehen noch sehr nach Renderings aus, allerdings ähneln diese schon sehr den Prototypen, die man auf dem MWC in Barcelona in die Hand nehmen konnte. Mehr Infos über den Brennstoffzellen-Reserveakku myFC JAQ gibt es auf der Homepage des Herstellers. Hier kann man auch seine E-Mail-Adresse hinterlassen, um als einer der ersten informiert zu werden, sobald es etwas neues zum Thema gibt.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*