HTC One M9+: Das neue Spitzen-Smartphone, das es nicht nach Europa schafft?

HTC One M9+: Das neue Spitzen-Smartphone, das es nicht nach Europa schafft?

Was ist nur bei HTC los? Als das hauseigene Spitzensmartphone One M9 angekündigt wurde, blieb die große Begeisterung zu Recht aus. Jetzt, kurz nach Veröffentlichung des Telefons, wird bereits ein neues Modell des M9 vorgestellt? Und das M9+ klingt deutlich attraktiver…

Klingt gut

Erst seit ein paar Wochen ist das HTC One M9 hierzulande erhältlich, um dem Samsung Galaxy S6 und den anderen Top-Smartphones der Konkurrenten Paroli zu bieten. Doch mit einem 5-Zoll großen Full HD-Display und einem immerhin sehr potenten Qualcomm Snapdragon 810 Octacore-Chip allein kann man Käufer heutzutage kaum noch ernsthaft begeistern. Es fehlt vor allem an frischen Ideen und besonderen Merkmalen. Die scheint das M9+ tatsächlich zu bieten: So verfügt das Update über einen 2K-Bildschirm mit vierfacher HD-Auflösung.

Optisch hat sich nichts getan. (Foto: HTC)
Optisch hat sich nichts getan. (Foto: HTC)

Spannend klingt auch der verbaute MediaTek Helio X10-Prozessor, der über 8 Rechenkerne und eine 64bit-Architektur verfügt. Er ist in der Lage, Bildwiederholraten bis 120Hz zu ermöglichen. Sofern dies das Display unterstützt, wäre das tatsächlich eine Besonderheit, die noch kein Mitbewerber besitzt. Zudem soll der X10 sehr leistungsstark sein – vergleichbar mit dem Snapdragon 810.

Ferner verbaut HTC im M9+ eine Duo-Kamera mit 20 Megapixeln für Ultrapixel-Aufnahmen und einen Fingerabdruck-Sensor für Datenschutz-Mechanismen. Der Rest ist soweit gleich: HTC Sense 7 als Benutzeroberfläche, BoomSound-Lautsprecher und ein robustes Gehäuse gibt’s auch hier.

Und wieso nicht für Deutschland?

Ja, das M9+ hinterlässt einen ansprechenden Eindruck und ist technisch in jedem Fall attraktiver als das normale M9. Der Haken ist allerdings, dass HTC diese Variante bisher nur in China anbieten möchte. Wieso? Das ist aktuell unklar, könnte aber einen naheliegenden Grund haben: Da das M9 in der westlichen Welt noch nicht lange verfügbar ist, wäre es sicherlich keine clevere Entscheidung, gewissermaßen einen Nachfolger so schnell nachzuschieben. So verärgert man die Kundschaft.

Doch in ein paar Monaten könnte das M9+ vielleicht doch noch den Weg in hiesige Gefilde schaffen. Es wäre durchaus wünschenswert, auch mal zu sehen, dass HTC nach wie vor ernsthaft bemüht ist, eigene Akzente im Smartphone-Business zu setzen.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.