Ein Fitness-Armband als Schwangerschaftstest? Versucht euer Glück!

Eine Geschichte sorgte vergangene Woche vielfach für Erheiterung: Die Nutzerin eines Fitness-Armbands hatte plötzlich einen dauerhaft erhöhten Puls, ihr Mann suchte im Internet-Portal Reddit um Rat. Die Antwort folgte auf dem Fuße: Sie könnte schwanger sein – und sie war’s. Können Fitness-Armbänder also als Schwangerschafts-Test dienen?

Um die Antwort gleich vorweg zu nehmen: Allenfalls bedingt. Zunächst einmal muss ein solches Fitness-Armband natürlich einen Pulsmesser haben – und das ist erst bei einigen neueren Modellen der Fall. Und dann kann ein erhöhter Puls natürlich eine Vielzahl von Möglichkeiten haben. Die richtige Antwort stammte zufällig von einer Nutzerin, die selber gerade schwanger war und den erhöhten Puls ebenfalls an ihrem Fitness-Armband entdeckt hatte. Bevor ihr also anfangt, im Arbeitszimmer die Wände rosa oder hellblau zu streichen, zieht auf jeden Fall noch einmal einen echten Schwangerschaftstest zu Rate! 😉

Activity Tracker mit Herzfrequenzanzeige

Für uns Gadget-Freaks stellt sich allerdings eine viel pragmatischere Frage: Welche Activity-Tracker könnten denn überhaupt einen erhöhten Puls anzeigen? Ein paar Beispiele aus dem Euronics Online-Shop:

Pulsmessung kann ein gesundes Training verbessern. Basierend auf euren Ruhe- und Maximalpuls erhaltet ihr über eine Pulsmessung genauere Infos darüber, ob eure Trainingsintensität angemessen ist. Basierend auf eurem Körpergewicht kann ein Pulsmesser außerdem die verbrauchten Kalorien genauer bestimmen.

Fitness-Tracker können euch zu mehr Bewegung motivieren

Pulsmesser erhaltet ihr nicht in den allergünstigsten Fitness-Trackern. Mindestens 100 Euro müsst ihr derzeit dafür veranschlagen. Es ist davon auszugehen, dass in absehbarer Zeit nur noch Fitness-Tracker mit Pulsmessern auf den Markt kommen werden und die Preise dann langfristig fallen.

Über eine Schwangerschaft kann euch ein Schwangerschaftstest aus der Drogerie natürlich besser informieren. Es misst den Gehalt des Schwangerschaftshormons HCG, der etwa 14 Tage nach der Befruchtung im Urin nachweisbar ist. Noch genauer als ein Urintest ist ein Bluttest, den ein Gynäkologe im Zweifelsfalle durchführt. Dieser misst die Konzentration von HCG im Blut.

Einmal abgesehen von der Funktion und dem Preis – Schwangerschaftstests sind schon ab wenigen Euro in der Drogerie oder Apotheke zu haben – würden wir trotzdem aufgrund des sportlichen Aspekts zu Activity-Trackern raten. Sie können durchaus motivieren, euch mehr zu bewegen. Und das ist in jedem Falle gut: für die Fitness, den Rücken oder schlicht das Wohlbefinden.

Das Beitragsbild zeigt eine Bildmontage von uns. Das Original – ein Sony Smartband 2 – besitzt einen solchen eingebauten Schwangerschaftstest natürlich (noch) nicht.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*