Fairphone 2: Leistungsstark, leicht zu reparieren und….ein bisschen besser als andere Smartphones

Fairphone 2: Leistungsstark, leicht zu reparieren und….ein bisschen besser als andere Smartphones

Vor rund zwei Jahren erschien mit dem Fairphone das erste Smartphone, das weitgehend versuchte, auf fair gehandelte Rohstoffe und eine Fertigung unter humanen Bedingungen zu setzen. Der jetzt vorgestellte Nachfolger ist zwar nicht günstig, aber auch ein reizvolles Mobiltelefon.

Woher kommen die Rohstoffe?

Auch beim Fairphone 2 sind die Verantwortlichen bemüht, ein Produkt herzustellen, bei dem man gewissermaßen kein schlechtes Gewissen haben soll. Transparent möchte man kommunizieren, woher die Rohstoffe kamen und wie die Arbeiter in den Fabriken behandelt wurden. Und zugleich soll der Preis des Smartphones angemessen bleiben, obwohl die Wertschöpfungskette eine andere als zum Beispiel bei großen Konzernen wie Samsung oder Sony sein dürfte.

Deine Zustimmung zur Anzeige dieses Inhalts

Um diesen Inhalt von YouTube ansehen zu können, benötigen wir deine einmalige Zustimmung. Bitte beachte dabei unsere Datenschutzbestimmungen und die Datenschutzhinweise von YouTube. Über die Cookie-Einstellungen (Link in der Fußzeile) kannst du die Einwilligung jederzeit widerrufen.

Gegenüber dem rund 60.000 Mal verkauften Fairphone ist die zweite Ausgabe in vielerlei Hinsicht deutlich verbessert worden. Beispielsweise ist das Fairphone 2 modular aufgebaut, was das Reparieren gravierend erleichtern soll. Einzelne Komponenten lassen sich so ggf. tauschen, im besten Fall sogar von weniger versierten Bastelfreunden. Das nachträgliche Aufrüsten dürfte allerdings nicht vorgesehen sein.

Gute Ausstattung

Rein bezogen auf die Hardware ist das Fairphone 2 auf der Höhe der Zeit. Das 5 Zoll große FullHD-Display ist mit Gorilla Glass 3 versehen, im Inneren befinden sich 2GB RAM, ein Qualcomm Snapdragon 801 Quadcore-Chip, 32GB Flash-Speicher, LTE, WLAN, Bluetooth 4.0 LE und ein 2420 mAh Akku. Die Hauptkamera mit 8 Megapixeln ist vielleicht nicht spektakulär, sollte aber für den Alltag genügen. Android 5.0 ist als Betriebssystem vorinstalliert.

Leicht zu reparieren. (Foto: Fairphone)
Leicht zu reparieren. (Foto: Fairphone)

Ab dem Sommer kann das Fairphone 2 für 520 Euro vorbestellt werden, mit einer Auslieferung ist wohl eher im Spätherbst zu rechnen. Weitere Details zu dem unterstützenswerten Projekt warten auf der offiziellen Webseite.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.