Ein neues Lumia? (Hier im Bild: Lumia 640XL)

Diese Lumia-Smartphones bekommen ein Upgrade auf Windows 10

Desktop-Rechner, Laptops, Notebooks, Tablets – sie alle haben ihr kostenloses Update von Windows 7 oder Windows 8.1 auf Windows 10 bereits erhalten bzw. bekommen es in Kürze. Doch die Aktualisierungen für die Windows-basierten Smartphones lassen noch auf sich warten. Und welche bekommen überhaupt das neueste Microsoft-OS?

Wer bekommt es?

Nach wie vor nennt Microsoft keinen genauen Termin, wann das Upgrade auf Windows 10 Mobile offiziell verfügbar sein wird. Dafür ist speziell von zehn Lumia-Geräten die Rede, die wohl zuerst mit dem neuen Windows loslegen dürfen. Genauer befinden sich das Lumia 430, 435, 532, 535, 540, 640, 640 XL, 735, 830 und 930 im Fokus der Entwickler.

Windows 10 Mobile befindet sich in den Startlöchern.

Windows 10 Mobile befindet sich in den Startlöchern.

Die offiziellen Nennungen sind schon überraschend, denn es fehlen beispielsweise das Lumia 520, das 630 und das 920 – die beiden erstgenannten Telefone gehören zu den beliebtesten der Reihe und den meistverkauften Windows Phone-Smartphones überhaupt. Allerdings gibt es keinen Grund zur Sorge. Es besteht die große Wahrscheinlichkeit, dass die Updates für diese Geräte später folgen. Denn nach wie vor sei es das Ziel von Microsoft, alle Handys mit Windows Phone 8.1 GDR1 (Denim-Update) auch mit Windows 10 zu versorgen. Bei Modellen mit geringem Arbeitsspeicher oder schwachen Prozessoren könnten allerdings einige Features nicht zur Verfügung stehen. Zumindest in der Windows 10 Insider Preview werden die drei Geräte bereits genannt, sodass eine Aktualisierung kommen wird – nur eventuell später als bei den eingangs erwähnten.

Wie lange noch warten?

Sowieso hält sich Microsoft noch sehr bedeckt. Es wird vermutet, dass kurz vor der IFA, also Anfang September 2015, mit Windows 10 Mobile zu rechnen ist. Wenn ihr nicht so lange warten wollt und experimentierfreudig seid, bleibt euch immer noch besagte Insider Preview. Ein Aufspielen des noch unfertigen Betriebssystems ist nach wie vor möglich, aber auch mit Risiken verbunden. Die derzeitige Build soll jedoch schon weitgehend der finalen Fassung des OS entsprechen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*