Bluetooth 5 schafft höhere Reichweiten und spart gleichzeitig Energie

Bluetooth 5 belebt das Smart Home und die Beacon-Technik

Bluetooth 5 funkt doppelt so schnell wie Bluetooth 4.2 und erreicht Geräte, die viermal so weit entfernt sind. Davon profitiert das Smart Home, aber auch der Besuch im Museum oder in der Shopping Mall wird lebhafter.

Smartphone und Headset per Bluetooth miteinander zu verbinden, ist schon lange ein Kinderspiel und vielleicht auch bald die einzige Möglichkeit, mit dem Smartphone Musik zu hören – wenn denn das Ende des Klinkensteckers kommt. Das Koppeln lässt sich sogar noch vereinfachen, indem zwei NFC-fähige Geräte kurz aneinander gehalten werden. Per aptX wird zudem die Audioqualität erhöht, so dass der Musikgenuss per Bluetooth sich nicht schlechter anhört als mit einer Kabelverbindung. Was also kann die gerade vorgestellte neue Bluetooth-Version noch verbessern? Für dieses Szenario nicht viel. Doch Bluetooth 5 eröffnet andere Möglichkeiten.

Bluetooth 5 überträgt mehr Daten über längere Strecken

Mit Bluetooth 5 können Daten im stromsparenden Low-Energy-Modus doppelt so schnell übertragen werden wie beim Vorgänger Bluetooth 4.2 Smart. Das bedeutet: mehr Daten in derselben Zeit, aber auch eine schnellere Antwortzeit, was sich vor allem bei kleinen Datenmengen bezahlt macht. Zudem wird auch die Reichweite merklich erhöht, laut Bluetooth Special Interest Group (SIG) sogar vervierfacht. Ob diese Werte jedoch auch unter Real-Life-Bedingungen erreicht werden, bleibt noch abzuwarten. Da müssen erst einmal die Chip- wie auch die Gerätehersteller mitspielen, und die Wände dürfen nicht abschirmen.

Der neue Bluetooth-Standard zielt aber gar nicht auf derartige Rekorde („höher, schneller, weiter“), es geht um die stabile Übertragung kleiner Datenmengen bei geringen Energieverbrauch – wie es beim Internet of Things (IoT) gebraucht wird. Die größere Reichweite von Bluetooth 5 ermöglicht es, die Sensoren im Smart Home weiträumiger zu verteilen. Bei Bedarf können auch größere Datenmengen überspielt werden, ohne den Energieverbrauch zu steigern – zum Beispiel ein Video vom schlafenden Baby oder der aktuelle Füllstand der Kaffeemaschine. Was man halt im Blick behalten möchte.

Bluetooth 5 soll aber auch den Einsatz der Beacons vorantreiben. Diese Bluetooth-Transmitter senden Daten aus, die für jedes Bluetooth-fähige Gerät in unmittelbarer Nähe sichtbar sind, ohne vorher eine Verbindung aufgebaut zu haben. Der neue Bluetooth-Standard soll die Kapazität dieser auch Advertising Frames genannten Broadcasting-Technik um 800 Prozent erhöhen.

Per Bluetooth 5 empfängt die App kurze Videos

Im Einzelhandel wird diese Technik bereits eingesetzt, um dem Kunden besondere Angebote zu unterbreiten. Diese erscheinen dann in einer App auf dem Smartphone. Der Nutzer kann über die Beacon-Technik aber auch geortet werden, um ihn dann innerhalb großer Gebäude, wo das GPS-Signal in der Regel nicht empfangen werden kann, per App an den gewünschten Ort zu führen.

Sicherlich wird es der Handel sein, der die Möglichkeiten von Bluetooth 5 zuerst nutzt. In großen Shopping Malls kann eine App die potentiellen Käufer durch die Gänge navigieren und auch zu konkreten Angeboten führen. Das Gleiche gilt aber auch für Museen, wo die Besucher nicht mehr darauf angewiesen sind, einen Audio-Guide im schweren Walkmanformat mit sich herumzutragen. Per Bluetooth kann zu jedem Ausstellungsstück ein kurzes Video auf das Smartphone übertragen werden, das die Entstehungsgeschichte erläutert und bei der Deutung hilft. Auch ganze Stadtrundgänge ließen sich auf diese Weise ohne einen Stadtbilderklärer absolvieren.

Die von der Bluetooth Special Interest Group angekündigte neue Spezifikation soll Ende 2016 oder Anfang 2017 eingeführt werden. Sie wird nur noch Bluetooth 5 heißen: schlicht und einfach. Bluetooth 4.x verfügt noch über verschiedene Unterversionen, was viele Nutzer verwirrt, da die Unterschiede nicht gerade gering sind.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Ein Kommentar zu “Bluetooth 5 belebt das Smart Home und die Beacon-Technik
  1. Dan bin ich ja gespannt, wann BLE 5 für meinen Himbeerkuchen, bzw die passenden beacons dafür kommen.
    Ich habe mir eine Anwesenheitskennung (BLE 4.2) eingerichtet, die mehr schlecht als recht läuft.
    Gruß,
    Mathias

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*