Apple plant zusammen mit Sony einen Service für Musik-Streaming

Neben dem bekannten Download-Service plant Apple für iTunes jetzt auch eine Streaming-Variante zum Hören von Musik.

Mit der Online-Plattform iTunes ist Apple zum weltweit größten Verkäufer von digitaler Musik geworden. Bei Downloadern von Musik-Files nimmt allerdings vor allem die Anzahl der Titel, die nicht heruntergeladen, sondern lediglich gestreamt werden, immer mehr zu. Diesem Trend will jetzt auch Apple Rechnung tragen…

Mit dem Musikverlag Sony/ATV, der dem japanischen Konzern Sony und den Erben von Michael Jackson gehört, verhandelt Apple derzeit über Streaming-Nutzungsrechte von etwa zwei Millionen Songs aus dem Sony-Portfolio, nachdem das Unternehmen vor einigen Monaten auch die Verlagssparte des zerschlagenen britischen Musikkonzerns EMI übernommen hat. Dabei geht es unter anderem um die Lizenzierung von Stars wie den Beatles, den Beach Boys, P!nk oder Lady Gaga. Mit der Bekanntgabe der Verhandlungen zwischen Apple und Sony bestätigen sich nun endgültig die Gerüchte um Apple’s Ambitionen für einen Musik-Streaming-Service. Es gehe mittlerweile nicht mehr darum, ob der Dienst komme, so Sony/ATV-Chef Martin Bandier, sondern zu welchen Konditionen Apple die Musik streamen darf.

Ob der Service mit uneingeschränkter Flatrate-Nutzung gegen eine Monatspauschale kommt oder als Internet-Radio mit Playlist, ist hingegen offenbar noch nicht endgültig entschieden. Apple scheint dem Vernehmen nach allerdings eher der Webradio-Variante zugeneigt. Neben dem iPad und dem iPhone könnte das Angebot möglicherweise auch auf Windows-PCs laufen. Ein Zugang zu dem Dienst über die Android-Plattform von Google wird aber bereits kategorisch ausgeschlossen.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.