Android 7.0 Nougat ist da: Neue Funktionen, mehr Effizienz, Multi-Window

Das neueste mobile Betriebssystem von Google, Android 7.0 Nougat, ist ab sofort verfügbar. Viele der Neuerungen kommen primär auf Smartphones mit größeren Displays zur Geltung.

Mit mehr als 250 wesentlichen Funktionen hat Google das neue Betriebssystem Android 7.0 Nougat veröffentlicht. Nach mehreren Preview-Versionen von Android N für Entwickler ist die final konzipierte Variante nun für die ersten Geräte verfügbar. Neuerungen umfassen auch die Bereiche Geschwindigkeit, Sicherheit und Energieeffizienz. Für das Einsparen von Strom wurde zum Beispiel die bereits bei der letzten Android-Version vorhandene Sparfunktion Doze weiter optimiert. Dadurch wird nun der Energieverbrauch bei ausgeschaltetem Bildschirm noch weiter gesenkt.

Leider nur künftiges Equipment profitiert bei Android 7.0 Nougat im Bereich Sicherheit von einer neuen Aktualisierungsfunktion, die einen Prozess von nahtlosen Updates sicherstellen soll. Vor Angriffen schützen laut Google bei Nougat das modulare Mediastack-Konzept sowie eine dateibasierte Verschlüsselung.

Multi-Window: Zwei Fenster gleichzeitig auf dem Handy

Auch die Personalisierungsmöglichkeiten sind bei Android 7.0 Nougat erweitert worden: Eine Verbesserung der standortbasierten Funktionalität und der Schnelleinstellungen zählen dazu ebenso wie neue Emoji. Eindeutig auf größere Smartphone-Modelle und natürlich auf Tablets zielt die Multi-Window-Funktion ab (Abbildung unten), über die jetzt zwei Fenster nebeneinander oder übereinander auf dem Bildschirm platziert werden können. Zu den weiteren Neuerungen von Android 7.0 Nougat gehören etwa die Gruppierungsoption von App-Benachrichtigungen aus mehreren E-Mails sowie neue Multitasking-Anwendungen, darunter Quick Switch für einen schnelleren Wechsel zwischen aktivierten Apps.

Die Multi-Window-Funktion erlaubt es bei der Anwendung von Android 7.0 Nougat, zwei Fenster gleichzeitig auf dem Display darzustellen.

Die Multi-Window-Funktion erlaubt es bei der Anwendung von Android 7.0 Nougat, zwei Fenster gleichzeitig auf dem Display darzustellen.

Nexus-Geräte aktualisieren sich selbst auf Android 7.0 Nougat

Zunächst erhalten Geräte aus Googles Nexus-Serie Android 7.0 Nougat automatisiert mittels Over-the-Air-Updates. Mobile Equipment anderer Hersteller wird voraussichtlich erst in einigen Monaten aktualisiert. Bereits mit vorinstalliertem Nougat-Betriebssystem werden nach derzeitigem Wissensstand im dritten Quartal 2016 als erste Smartphones das LG V20 und Googles geplante neue Nexus-Geräte in den Handel kommen.

Als eins der ersten bereits verfügbaren Geräte soll das auch bei Euronics erhältliche HTC 10 in Kürze ein Update auf Android 7.0 Nougat erhalten.

Bilder: Google

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*