Lasst Bilder sprechen!

Haben Worte ausgedient? In sozialen Netzwerken, Apps oder Suchmaschinen wird immer mehr mit Bildern gesprochen. Warum auch nicht!

Apple ist nicht gerade bekannt für emsige Aktivitäten in sozialen Netzwerken. Umso überraschender, dass der reichste Konzern der Welt jüngst einen eigenen Instagram-Account ins Leben gerufen hat. Der neue Apple-Kanal im sozialen Fotonetzwerk ist eine faire Kombination des Angenehmen mit dem Nützlichen: Es soll die schönsten Fotos zeigen, die Nutzer mit dem iPhone aufgenommen haben. Und damit natürlich auch für das iPhone werben.

Nicht viele Worte verlieren, lieber Bilder sprechen lassen – irgendwie liegt das im Trend. Die junge Generation ist auf Instagram unterwegs. Das Fotonetzwerk boomt – im Gegensatz zu den Social-Media-Dinosauriern Facebook und Twitter.

Sogar Lonely Planet jetzt mit Foto-App

Zu einem der spannendsten aktuellen Experimente im Bereich Social Media zählt auch WhatsApp Status. Hier hinterlässt man seinen Kontakten ein oder mehrere Fotos, die für 24 Stunden abrufbar bleiben. Mit Bildern (statt mit Worten!) lässt sich so eine Geschichte erzählen. Ähnliches gibt es bei Instagram, Snapchat und Facebook.

Achtung, Ironie: Die Älteren unter unseren Lesern werden vielleicht den Namen „Lonely Planet“ schon einmal gehört haben. Aus dem australischen Verlag stammten die meist sehr textlastigen Reisebibeln für die Globetrotter der analogen Welt. Dann kamen das Internet und Tripadvisor. Lonely Planet existiert aber noch und hat just in dieser Woche eine neue App veröffentlicht: „Trips by Lonely Planet“ für das iPhone soll die schönsten Reisebilder der Nutzer in einer App darstellen.

Seit ein paar Monaten bin ich ein Google Local Guide. Hier bittet Google teilnehmende Nutzer, Infos über besuchte Orte mit Google Maps zu teilen und – Achtung – Fotos davon hochzuladen. Rezensionen habe ich auf Google Maps in den letzten Jahren nur noch drei oder vier veröffentlicht. Bilder schon einige Dutzend. Und Google informiert mich, wenn meine Bilder wieder einen Meilenstein von noch ein paar hundert Views mehr genommen haben. So viele Besucher wie meine meist betrachteten Bilder dort, hätte ich gerne einmal für meine Artikel auf dem Trendblog. 😉

Genug gesagt

Ihr werdet meine Auswahl sicher noch um einige Beispiele ergänzen können. Mit einer starken Kamera im Smartphone immer griffbereit, tauscht man sich auch immer gerne über Bilder aus. Kein Wunder natürlich, dass Beiträge mit Bildern auf Facebook oder Twitter stärker wahrgenommen werden.

Was ich eigentlich damit sagen will? Ich bin dafür! Bilder liegen im Trend, schöne Bilder tun dem Auge gut, Bilder – nun ja, ein oft gehörter, aber wahrer Satz – sagen mehr als tausend Worte. Und von daher ist hiermit auch genug gesagt. Und ich schließe diesen Beitrag mit dem schönsten Foto, das ich heute auf meiner Reise geschossen habe und sage: Lasst Bilder sprechen!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*