Beitragsbild Podcast-Empfehlungen

10 mal 1 Podcast-Empfehlung für euch

Gegen Jahresende bleibt auch mal die Zeit, Neues zu entdecken. Redakteur Frank Müller gibt 10 Podcast-Empfehlungen.

iTunes hat viel dazu beigetragen, Podcasts populär zu machen und hat mir schon oft geholfen, interessante Podcasts zu finden. Aber inzwischen nutze ich meist andere Podcatcher. Im folgenden stelle ich meine Lieblinge vor. In Sachen Podcast-Empfehlung und Podcast-Software.

Die passende Software: iTunes für Rechner und MP3-Player

Eine ganze Reihe von Jahren habe ich mich gescheut, die mickrigen 16 GB meines iPhones mit Podcasts zu füllen. Also habe ich sie über iTunes abonniert, auf den Rechner geladen und dann auf meinen kleinen Sandisk Sansa Clip geladen. Für Menschen mit einem MP3-Player ist das meiner Meinung nach immer noch die beste Art, an Podcast-Futter zu kommen.

Hört man allerdings sowieso immer über sein iPhone, kann man auch direkt eine Podcast-App nutzen, ohne den Umweg über iTunes gehen zu müssen. Hier sind ein paar Empfehlungen, die ich im Laufe der Zeit ausprobiert habe. Jede hat ihre Vor- und Nachteile.

Downcast

Downcast läuft auf iPhone, iPad und Apple Watch. Man kann einstellen, ob und welche Podcasts aus der abonnierten Liste geladen werden sollen. Der Aufbau ist klar und sachlich. Rund 3,50 € kostet die App. Entwickler Jamawkinaw Enterprises nimmt aber auch gerne zusätzliche Spenden entgegen.

Instacast

Instacast Core kostet so viel wie Downcast und ist kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch.

Overcast

Die erste Podcast App, die mit Effekten wie Stimmanhebung und Überspringen von Sprachpausen ausgestattet war. Kann man kostenlos nutzen oder über ein Abo von Anzeigen befreien und um Funktionen erweitern. Mehr zu Overcast

Pocket Cast

Schön aufgeräumt, mit Effekten wie regelbarer Geschwindigkeit, überspringen von stillen Stellen und Anhebung der Lautstärke. Auch ein Schlafmodus ist vorhanden, der nach einer bestimmten Zeit (5, 15, 30 oder 60 min) oder beim Ende der Episode in den Ruhemodus wechselt. Auch ein Widget gibt es.

Castro

Meine momentane Lieblings-App. Abonnierte Podcasts werden nicht automatisch geladen, sondern landen in einer Inbox. Von dort kann man sie mit einem Tipp ans Ende oder den Anfang der Schlange platzieren beziehungsweise überspringen. Die Reihenfolge lässt sich auch nachträglich leicht per Ziehen-und-Ablegen ändern. Mit Widget und Effekten wie Stimmanhebung und variabler Geschwindigkeit.

Ein paar Podcast-Empfehlungen

Hat man die passende App gefunden, will sie natürlich auch mit Podcasts gefüllt werden. Ich höre folgende Podcasts beim Pendeln zwischen Agentur und Zuhause. Manchmal auch bei einer mittäglichen Runde durch den Stadtwald. Wie ich festgestellt habe, gibt es einige Überscheidungen mit der Liste von Podcasts, die Peter gerne hört. Aber es gibt auch einige andere.

Podcast-Empfehlung: Ach? Triumvirat für historisch inspirierte Humorvermittlung

Podcast-Empfehlung Ach

Drei Freunde sitzen zusammen, einer hat etwas vorbereitet, die anderen sind ahnungslos, reagieren auf das Gehörte, raten, wie es weitergeht und amüsieren sich und die Zuhörer. Ganz nebenbei erfährt man noch Interessantes und Vergnügliches aus der Vergangenheit. Benannt hat sich der Podcast nach einer gängigen Reaktion auf das Gehörte: Ach!?

Podcast-Empfehlung: Alternativlos

Podcast-Empfehlung: Alternativlos

Felix von Leitner und Frank Rieger „reden über Politik, Technik, Verschwörungstheorien“ und was ihnen sonst noch in den Sinn kommt. Das Ergebnis sind monothematische und höchst lehrreiche Podcasts, die auch noch Spaß machen. Alternativlos eben.

Podcast-Empfehlung: Das kleine Fernsehballett

Podcast-Empfehlung: Das kleine Fernsehballett

Stefan Niggemeier und Sarah Kuttner sind Das kleine Fernsehballett. In ihrem wöchentlichen Podcast reden sie über Fernsehen in jeglicher Form, also auch Dinge, die man auf Netflix, Amazon Prime Video oder Dienstreisen in die USA sehen kann. Sie geben sich gegenseitig Hausaufgaben auf und referieren darüber, was sie mit viel Liebe oder auch Hass gesehen haben. Der Podcast lebt von den beiden Protagonisten. Muss man mögen. Ich mag’s.

Podcast-Empfehlung: Der Übercast

Podcast-Empfehlung: Der Überlast

Der Übercast trägt die Unterzeile „Die Beinahekollision im deutschen Tech-Podcast Luftraum“ und hat ein sehr schönes musikalisches Intro. Sven Fechner, Patrick Welker und Andreas Zeitler reden über Technologie-Themen. Die Humorschraube ist für meinen Geschmack überdreht, aber die Themen packen mich als Geek dann doch immer wieder mal.

Podcast-Empfehlung: Frisch an die Arbeit

Podcast-Empfehlung: Frisch an die Arbeit

Noch recht jung. Alle 14 Tage unterhalten sich Leonie Seifert oder Daniel Erk mit Prominenten wie dem ehemaligen Schmuckeremiten Friedrich Liechtenstein oder Rapper Prinz Pi über Arbeit. Als Vorlage für jedes Gespräch dient eine angepasste Version des Fragebogens von Max Frisch. Also Frisch an die Arbeit.

Podcast-Empfehlung: Eine Stunde History

Podcast-Empfehlung: Eine Stunde History

Ohne Musik ist es eher eine halbe Stunde History, dafür eine sehr unterhaltsame und lehrreiche. Das Team von Deutschlandfunk Nova vermittelt spannendes geschichtliches Wissen, das über 333 – bei Issos Keilerei hinausgeht. Mal ist Boko Haram das Thema, mal der Gang nach Canossa, die Teilung Polens 1772 oder das Hambacher Fest. Geschichtliches aus aller Welt und allen Epochen. Einen Überblick über Eine Stunde History gibt es auf einer eigenen Website.

Podcast-Empfehlung: WRINT: Realitätsabgleich

Podcast-Empfehlung: Realitätsabgleich

Holger Klein und Toby Baier gleichen im Realitätsabgleich ihre unterschiedlichen Lebenswelten miteinander ab. Der Teil von WRINT (Wer Redet, Ist Nicht Tot), den ich immer wieder mal höre.

Podcast-Empfehlung: Fest & Flauschig

Podcast-Empfehlung: Fest und Flauschig

Jan Böhmermann und Olli Schulz führen Fest & Flauschig fort, was sie Sanft & Sorgfältig auf Radio eins begonnen haben. Wenn sich die Gespräche um diverse andere Projekt der beiden drehen, kann man schon mal vorspulen, ansonsten immer wieder unterhaltsam.

radioZWEI

Podcast-Empfehlung: Radio Zwei

Der Nachfolger von Sanft & Sorgfältig auf Radio Eins. Auch hier unterhalten sich zwei Männer über das, was so in der letzten Woche passiert ist. Ab und zu gibt es Telefoninterviews zu den Themen, die Grenzen des guten Geschmacks werden regelmäßig bewusst und lustvoll verletzt. Beschwerdebriefe langjähriger treuer Hörer werden von der Social-Media-Maus Jürgen direkt zu Beginn verlesen. Und Sven van Thom gibt einen musikalischen Kommentar ab. Hier geht’s zu RadioZWEI.

Herrengedeck – der Podcast

Podcast-Empfehlung: Herrengedeck

Zwei junge Frauen, die meine Töchter sein könnten, treffen sich, um ein Herrengedeck miteinander zu trinken und sich entspannt über alles Mögliche zu unterhalten. Sehr lustig. Alle zwei Wochen gibt’s ein komplettes Herrengedeck, in der Woche dazwischen nur einen kurzen (Podcast). Gefällt auch meinen Töchtern.

Was fehlt?

Die oben genannten Podcasts landen bei mir regelmäßig im Podcatcher. Aber das ist bestimmt noch nicht alles. Falls Ihr noch Tipps habt – immer her damit. Ich freue mich über jede Empfehlung. Und auch über einen Kommentar, falls Ihr durch diesen Artikel einen neuen Podcast kennenlernen konntet.

Beitragsbild: Pexels

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*