Von Tablets und Webcams: Was die Menschen in Corona-Zeiten am häufigsten kaufen

Nach und nach endet das streng verordnete Zuhausebleiben in Deutschland. Uns interessierte, was die Menschen in dieser ungewissen Zeit am häufigsten bestellt haben. Dazu haben wir in die Statistik des Euronics-Online-Shops geschaut.

Von Tablets und Webcams: Was die Menschen in Corona-Zeiten am häufigsten kaufen

Am 25. März 2020 beschließen Bund und Länder ein umfassendes Kontaktverbot und Ausgangsbeschränkungen in Deutschland. Da ist die Corona-Pandemie endgültig auch hierzulande angekommen. Geschäfte müssen schließen, Technik müssen die Leute online bestellen. Welche am gefragtesten ist, variiert von Woche zu Woche. Und unser Blick in die Statistik zeigt, dass es auch Vorboten gab.

Februar 2020: True Wireless

Im Februar 2020 scheint Corona noch weit entfernt. Die chinesischen Behörden haben die Millionenstadt Wuhan abgeriegelt. Mitte Februar feiern die Menschen noch ausgelassen Karneval. Erst Ende des Monats mehrt sich die Zahl der Infizierten auch in Deutschland im Kreis Heinsberg.

True-Wireless-Kopfhörer wie die Samsung Galaxy Buds verkaufen sich im Februar noch am besten. Bild: Samsung
True-Wireless-Kopfhörer wie die Samsung Galaxy Buds verkaufen sich im Februar noch am besten. Bild: Samsung

Im Euronics-Online-Shop dominierten im Februar kabellose Kopfhörer, gefolgt von einer Smartwatch und kabellosen Staubsaugern. Alles wie immer, könnte man meinen. Doch eine Sache fällt auf: Zwei Fieberthermometer mischen sich in der Statistik unter die ersten 25. Von denen war im Januar unter den ersten 50 noch kein einziges aufgetaucht.

8. März 2020: Erstmal Frühjahrsputz

Verkaufsschlager in der 1. Märzwoche: Staubsauger wie der Dyson V11. Bild: Dyson
Verkaufsschlager in der 1. Märzwoche: Staubsauger wie der Dyson V11. Bild: Dyson

Die Sonnenstrahlen nehmen zu, und auch in der der ersten Märzwoche scheint Corona ein regional begrenztes Problem zu sein: Die Zahl der registrierten Neuinfektionen steigt in Norditalien plötzlich um mehrere hundert pro Tag, in Deutschland ist der Kreis Heinsberg besonders betroffen. Fieberthermometer sind vielerorts vergriffen. Smartphones führen die Charts im Euronics Online-Shop an, gefolgt von Staub- und Fenstersaugern. Erst einmal also Frühjahrsputz.

15. März 2020: Fieberthermometer

Die Topseller im Euronics Online Shop weisen jahreszeitliche Schwankungen auf, auch Verkaufsaktionen schlagen sich in den Verkaufszahlen nieder. In der Woche bis zum 15. März 2020 sticht aber plötzlich eine Produktkategorie besonders heraus: Fieberthermometer. Ein Ohrthermometer liegt auf Platz 1 der Verkaufsrangliste, ein weiteres knapp dahinter. Auch weitere, kontaktlose Thermometer tauchen recht weit oben auf.

Besonders gefragt (und häufig ausverkauft) in Corona-Zeiten sind kontaktlose Fieberthermometer wie hier das Beurer FT85.
Besonders gefragt (und häufig ausverkauft) in Corona-Zeiten sind kontaktlose Fieberthermometer wie hier das Beurer FT85.

Klar ist, dass sich mittlerweile auch die Corona-Fälle in Deutschland außerhalb des Kreises Heinsberg häufen, die Vorsicht grassiert. In den ersten Geschäften sind Hygieneprodukte wie Desinfektionsmittel und Toilettenpapier ausverkauft.

22. März 2020: Webcams

Profi-Webcam Logitech PTZ Pro
Profi-Webcam Logitech PTZ Pro

Das Ohrthermometer aus der Vorwoche ist eine Woche später in den Verkaufscharts auf Platz 9 zurückgefallen. Auf den vorderen Plätzen rangiert jetzt eine Kategorie, die sich zuvor so gar nicht angekündigt hatte: Webcams. Erst deutlich dahinter Produkte, um es sich zuhause schön einzurichten, und noch deutlich weiter dahinter: Headsets. Erste Unternehmen schicken ihre Mitarbeiter in diesen Tagen ins Home Office, und den Konferierenden scheint ein gutes Bild erst einmal wichtiger zu sein als guter Ton.

In diesen Tagen steht übrigens ein älterer Beitrag im Trendblog wieder hoch im Kurs. Viele Menschen überlegen offenbar, ob sie nicht Vorhandenes nutzen und etwa ihre Spiegelreflexkamera als Webcam verwenden können. Sehr sympathisch!

29. März 2020: Gaming

So schnell kann es gehen: Der Spitzenreiter der Vorwoche, eine Webcam, ist nun gänzlich aus den Top 10 herausgefallen. In der Woche bis zum 29. März dominiert das Thema Gaming. Und das, obwohl Bund und Länder nun Kontakt- und Abstandsbeschränkungen praktisch bundesweit beschließen. Große Teile der Bevölkerung befinden sich da bereits im Home Office.

Animal Crossing für Nintendo Switch: Ein Spiel, um es sich zuhause gemütlich zu machen
Animal Crossing für Nintendo Switch: Ein Spiel, um es sich zuhause gemütlich zu machen

Das neue Spiel Animal Crossing: New Horizons und die dazu gehörende Nintendo Switch rangieren in den Euronics-Online-Verkaufscharts weit oben, die Konkurrenz von Sony allerdings ist nicht all zu weit dahinter. In der Vorwoche also die Arbeit, jetzt das Vergnügen? Zum ersten Mal nach langer Zeit taucht außerdem ein dort selten gesehenes Produkt in den Top 10 auf: ein Haarschneidegerät.

März 2020: Eine Überraschung

Auch wenn die Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen erst in den letzten Märztagen in Kraft treten, so steht der März natürlich ganz im Zeichen der Vorbereitung auf die erwartbaren Maßnahmen. Der Topseller überrascht deswegen. Keine Webcam, keine Spielkonsole, kein Fieberthermometer, sondern schlicht ein kabelloser Kopfhörer, den die Kollegen aus dem Shop günstig anbieten.

Kabellose Freiheit: Euronics-Kunden kaufen in der Krise viele True-Wireless-Kopfhörer. Da kann man auch mal tanzen. Bild: Apple
Kabellose Freiheit: Euronics-Kunden kaufen in der Krise viele True-Wireless-Kopfhörer. Da kann man auch mal tanzen. Bild: Apple

5. April 2020: Alltag + Haarschneidegerät

Die Zahlen für die erste Aprilwoche überraschen in sofern, dass sich eigentlich wenig an ihnen ablesen lässt. „Animal Crossing“ bleibt beliebt, aber auf den Folgeplätzen tummeln bunt gemischte Angebote aus der Werbung. Haarschneidegeräte allerdings steigen deutlich in der Gunst: Ganze 7 Geräte sind es in den Top 25.

Philips Series 3000 Bodygroom: Anfang April steht noch in den Sternen, wann Friseure wieder öffnen dürfen
Philips Series 3000 Bodygroom: Anfang April steht noch in den Sternen, wann Friseure wieder öffnen dürfen

Genau wie Gaststätten und die meisten Einzelhandelsgeschäfte, haben auch Friseure mittlerweile geschlossen und werden (was da noch nicht bekannt ist) erst am 4. Mai unter strengen Sicherheitsmaßnahmen wieder öffnen dürfen.

12. April 2020: Arrangiert mit der Krise?

Ein Haarschneidegerät erreicht die beste Platzierung bisher, doch an der Spitze der Verkaufscharts liegt ein Tablet aus der Werbung. Die Woche zeigt ansonsten nichts Auffälliges. Gaming-Produkte liegen hoch im Kurs, aber das kann ebenfalls an Angeboten liegen. Man könnte fast mutmaßen: Die Menschen haben sich mit der Krise arrangiert.

19. April 2020: Ein Gutschein

Euronics Wunscherfüller
Euronics Wunscherfüller

Ganz oben in der Wochenliste vom 13. bis 19. April steht ein Klassiker: der Gutschein. Mein Kollege Daniel Wendorf veröffentlicht am Wochenende zuvor im Trendblog eine Geschichte darüber, wie Euronics-Filialen jetzt kreativ die Krise meisten.

26. April 2020: Homeoffice und Gaming

Ein Tablet aus der Werbung löst den Gutschein an der Spitze ab. Der Rest geht in Richtung Homeoffice und Gaming, manchmal mit Überschneidungen, wie einem Gaming-Headset, das sich auch ganz gut für eine Telefonkonferenz eignen dürfte. Unter die Dauerbrenner dieser Wochen mischt sich mittlerweile immer öfter auch ein Epiliergerät. Meinen Kollegen Frank Müller wird es freuen…

Epilieren statt Rasieren: Worauf ihr achten solltet

April 2020: Wer hätte das gedacht? Tablets!

Zwei Tablets aus den Angeboten sind die großen Gewinner des Krisenmonats April. Könnte es damit zusammenhängen, dass immer mehr Menschen jetzt Zeit auf der Couch verbringen? Das lässt sich natürlich nur mutmaßen. Global ist der Trend für Tablet-Veräufe im 1. Quartal 2020 nämlich eigentlich rückläufig.

Tablets wie hier das Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2019) verkauften sich bei Euronics im April sehr gut.
Tablets wie hier das Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2019) verkauften sich bei Euronics im April sehr gut.

Die übrigen Top-Produkte des Monats sind bunt gemischt. Alles in allem unterscheidet sich der April 2020 gar nicht so sehr von einem normalen Monat.

3. Mai 2020: Ein Epilierer

Wie schon die Wochen davor, so zeigt auch die Woche bis zum 3. Mai wenig Auffälligkeiten. Ein Streaming-Stick aus der Werbung gewinnt, dahinter feiert der schon in der Vorwoche genannte Epilierer seinen bislang größten Triumph. Haarschneidegeräte bleiben stark; vielleicht sind sie mit die größten Gewinner der Krise, die ein Stück weit Alltag geworden ist.

Corona, Home Office und Kinder: Wie wir den neuen Alltag in den Griff bekommen

In der Woche darauf werden Friseursalons wieder öffnen. Einzelhandelsgeschäfte wie auch viele Euronics-Filialen haben mit klaren Hygiene- und Abstandsregeln schon eine Woche länger wieder geöffnet. Wie sich das auf die Online-Bestellungen auswirkt, werden wir sehen.

Zusammenfassung

Am Ende gehen die stärksten Abstands- und Kontaktbeschränkungen in der Corona-Pandemie in Deutschland nur über gut einen Monat. In der Zeit verkaufen die Kollegen viele Gaming- und Haushalts-Produkte, Streaming-Sticks und auch Tablets. Starke Verkäufe von Fieberthermometern und Webcams bleiben Erscheinungen einzelner Wochen. Haarschneidegeräte wurden zu Dauerbrennern.

Homeoffice: So richtet ihr euch ein Corona-kompatibles Büro ein

Nach und nach dürften die Lockerungen der Beschränkungen so weit gehen, dass auch Büros einzelne Mitarbeiter zurückholen. Was wird dann aus den Einkäufen der Corona-Zeit? Eine Idee: Zumindest Home Office könnte ein Dauertrend bleiben. Viele Chefs dürften gesehen haben, dass ihnen eben nicht alles um die Ohren fliegt, wenn sie ihre Mitarbeiter ein wenig von der Kette lassen.

Welche Erfahrungen habt ihr in der Corona-Krise gesammelt? Was habt ihr euch gekauft, was ihr euch sonst wohl nicht gekauft hättet? Sagt es uns in den Kommentaren!

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.