IFA-News: OLED und 4K sind die Bildsensationen unter dem Funkturm

Strahlende, klare Fernsehbilder wie noch nie zuvor: Der erste OLED-Fernseher von Samsung sorgt auf der IFA für Begeisterung bei den Messebesuchern.

Erwartungsgemäß sammeln sich in diesen Tagen auf der Funkausstellung in Berlin die größten Menschentrauben vor den ersten OLED-Fernsehern von Samsung und LG Electronics sowie an den 4K-Panels verschiedener Hersteller. Wir haben uns die neuen Bildwunder vor Ort genauer für Sie angeschaut.

Ganze 4 Millimeter dünn ist der OLED-Fernseher von LG. Dank organischer Dioden ohne Hintergrundbeleuchtung können bei der OLED-Technik derart schlanke Displays erstmals realisiert werden. Auch Samsung präsentiert auf der IFA seinen ersten OLED-Fernseher. Genau wie das LG-Gerät hat das Samsung-Display eine Bilddiagonale von 55 Zoll (138 Zentimeter). Die Bildqualität der beiden Panels? Einfach überragend! Um Welten besser als alles, was man an Fernsehbildern jemals gesehen hat. Die Leuchtkraft der Farben, die kompromisslose Schärfe des Bildes und das Fehlen jeglicher Zittereffekte bei Bildbewegungen sind so in dieser Art bislang einzigartig. Nebenbei glänzt die OLED-Technik auch noch mit minimalem Energieverbrauch. Bevor Sie sich aber zu früh freuen: Obwohl man sich bezüglich der Preise für die neuen Wunderfernseher seitens der Industrie bislang noch sehr bedeckt hält, werden die OLED-TVs wohl um die 10.000 Dollar kosten, also rund 8.000 Euro.

Sogar noch etwas kostspieliger dürften die neuen Riesenfernseher mit 4K-Technik werden. Der 84 Zoll große LED-Fernseher mit vierfacher Full HD-Auflösung von LG wird mit einem (offiziell noch unbestätigten) Startpreis von ca. 15.000 Euro wohl noch wenig massenkompatibel ausfallen und nur für Early Adopters in Frage kommen. Dafür punktet die 4K-Technik mit einer unfassbaren Detailwiedergabe und einem homogenen Bild, das selbst aus nächster Betrachtung kein einziges Pixel mehr erkennen lässt.

Etwas preiswerter könnte die neue Super-Bildauflösung mit dem ersten 4K-Fernseher von Sony in die Wohnzimmer kommen: Der Bravia KD-84X9005 mit einer gewaltigen Bilddiagonalen von 2,14 Metern soll (was aber noch nicht final bestätigt wurde) für knapp 8.000 Euro in den Handel kommen, ziemlich sicher sogar noch in diesem Jahr. Natürlich ist auch das nicht gerade ein Schnäppchen, wenn man aber die überragende Auflösung eines Ultra High Definition-Bildes in dieser Größe erst einmal gesehen hat, relativiert sich der Preis dann doch wieder ein wenig.

Sharp setzt bei seinem ersten 4K-Fernseher voll und ganz auf eine möglichst natürliche Bildwiedergabe. Mit der ICC (Integrated Cognitive Creation) getauften Technologie soll das LED-Gerät mit 3840 x 2160 Pixeln ein vollendetes True to life-Erlebnis bieten. Und in der Tat: Wir haben uns bei einer Vorstellung selbst davon überzeugen können – gerade im direkten Vergleich mit einem herkömmlichen Full HD-Gerät (auf dem parallel der selbe Demo-Film lief) wirkten die Bilder nicht nur deutlich schärfer, sondern auch natürlicher und lebensnaher. Ein Fernsehbild, das nicht mehr von der Realität zu unterscheiden ist.

Außer den Panel-Herstellern Samsung und LG haben bislang übrigens noch keine Anbieter OLED-Fernseher vorgestellt. Auf Nachfrage winkten beispielsweise sowohl Sony als auch Toshiba ab. Beide Unternehmen wollen derzeit noch nicht in den OLED-Markt einsteigen und setzen bei ihren Ambitionen für das neue Super-Fernsehen der nächsten Generation zunächst ganz auf die 4K-Technik.

Und was tut sich auf der IFA in Sachen 3D ohne Brille? Nachdem bislang lediglich Toshiba einen „Glasses-Free“-3D-Fernseher im Programm hatte, sind brillenlose Stereoskopie-Techniken mittlerweile auch für eine ganze Reihe anderer Anbieter interessant geworden. Über den technologischen Fortschritt auf diesem Gebiet seit der IFA 2011 darf man mehr als positiv überrascht sein. Welche Hersteller hierzu neue Geräte in Berlin zeigen und ob diese den Namen „3D ohne Brille“ auch wirklich verdienen – das verraten wir Ihnen morgen ausführlich hier an dieser Stelle im EURONICS Trendblog.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*