Standmixer Bosch VitaPower Serie 4 im Test: Mit viel Kraft und Standfestigkeit

Mixen und pürieren – ohne dass es durch die Küche spritzt. Der Bosch VitaPower Serie 4 erweist sich im Test als solider Standmixer.

Standmixer Bosch VitaPower Serie 4 im Test: Mit viel Kraft und Standfestigkeit

Morgens schlaftrunken in der Küche: Wie einfach ist der Standmixer zu bedienen? Wie gut schmeckt der Smoothie beim Frühstück? Aber auch später am Tag? Daran zeigt sich, wie gut ein Standmixer wirklich ist.

Der Standmixer Bosch VitaPower Serie 4 verzichtet – wohltuend – auf Schnickschnack und konzentriert sich stattdessen auf das Wesentliche: die Zubereitung von Smoothies mit einer feinen Textur – also ganz ohne Stücke – sowie von anderen Getränken wie Shakes, aber auch Pestos.

Boschs Liebe steckt wie immer im Detail: Deckel, Verschlüsse, Verbindungen sind einfach zu bedienen, aber sehr effektiv in ihrer Wirkung. Sprich: Da tropft nichts.

Wir haben für euch den Standmixer Bosch VitaPower Serie 4 MMB6384M getestet.

Standmixer Bosch VitaPower mit Zutaten für Tomatenpesto
Die Wallnüsse ganz unten im Tomatenpesto waren für den Standmixer Bosch VitaPower kein Problem (Bild: Peter Giesecke)

Viel Kraft für viele Aufgaben

Für anspruchsvolle Aufgaben braucht ein Standmixer Kraft. Der Bosch VitaPower Serie 4 arbeitet deshalb mit 1.200 Watt. Seine Messer mit ProEdge-Klingen aus Solingen drehen sich mit bis zu 30.000 Umdrehungen pro Minute (U/Min). Diese Kraft nutzt ihr beim Zerkleinern von Nüssen und anderen festen Zutaten sowie von Eis (Crushed Ice).

Drei Programme stehen euch zur Verfügung: Smoothies, Crushed Ice und Reinigung. Sie arbeiten mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Laufzeiten. Beim Zerkleinern gefrorener Früchte sorgt das ProPerformance System dafür, dass der Smootie die optimale Konsistenz erhält.

Der Bosch VitaPower Serie 4 kann auch mixen und pürieren. Ihr könnt damit Aufstriche, Saucen, Pfannkuchenteige, Sorbets, Eiscreme und vieles mehr machen. Ich habe für den Test einen Avocado-Bananen-Smoothie sowie ein Tomatenpesto als Brotaufstrich und ein Bärlauchpesto für Pasta gemacht.

Mixbehälter aus Glas

Wie wertig der Bosch VitaPower Serie 4 ist, merkt ihr bereits, wenn ihr den 1,5 Liter großen ThermoSafe-Mixbehälter aufsetzt: Er ist ziemlich schwer, weil er größtenteils aus dickwandigem Glas besteht. Ihr könnt darin auch heiße Suppen mixen – bis zu einem Liter.

Der Mixbehälter aus ThermoSafe-Glas hat ganz schön Gewicht. Die grüne Markierung im Griff zeigt an, dass der Deckel richtig sitzt. Hier mit Zutaten für ein Bärlauchpesto gefüllt (Bild: Peter Giesecke)

Das Innere des Behälters ist nicht glatt, sondern mit speziell geformten FlowBooster-Linien überzogen. Die Zutaten werden dadurch so durch das Gefäß geleitet, dass sich nichts am Rand absetzt, sondern ein ebenmäßiges Ergebnis entsteht.

Nachdem ihr den Mixbehälter aufgesetzt habt, müsst ihr ihn mit einer Drehbewegung einrasten lassen. Sonst startet der Standmixer Bosch VitaPower nicht (Bild: Peter Giesecke)

Bei festen und klebrigen Zutaten kann es dennoch passieren, dass sich ganz oben etwas an der Glaswand absetzt. Diese Reste löst ihr mit einem Stopfer, für den es eine kleine Öffnung im Deckel gibt. Der Stopfer verschließt diese dann komplett, sodass nichts herausspritzen kann.

Funktionaler Deckel

Der Deckel ist noch in anderer Hinsicht gut durchdacht. Der Mixer startet nur, wenn ihr den Deckel aufgesetzt und in eine Position gedreht habt, sodass er fest verschlossen ist. Das ist erst einmal eine Sicherheitsfunktion: Solange das Mixgefäß offen ist, dreht sich kein Messer.

Deckel des Standmixers Bosch VitaPower
Deckel auf den Standmixer Bosch VitaPower setzen und festdrehen: erst dann geht das Gerät an und nichts kann herausspritzen (Bild: Peter Giesecke)

Aber es ist auch gut umgesetzt. Alles passt. Der Deckel lässt sich leicht bewegen, sitzt hinterher aber bombenfest. Schöner Nebeneffekt: Auf diese Weise kann auch nichts herausspritzen.

Die verschließbare Ausgieß-Öffnung sorgt dafür, dass ihr das Glas füllen könnt, ohne den ganzen Deckel zu entriegeln und abzunehmen. Im Kühlschrank ist der Behälter dann verschlossen.

Praktische To-go-Flasche

Damit ihr einen Smoothie auch unterwegs genießen könnt, liefert Bosch noch eine 800 ml große To-go-Flasche aus leichtem und BPA-freiem Tritan mit. Dafür gibt es sogar einen eigenen Messeraufsatz, sodass ihr den Smoothie direkt in der Flasche mixen könnt.

Smoothie und To-go-Flasche des Standmixers Bosch VitaPower
Der Avocado-Bananen-Smoothie hat eine schöne, gleichmäßige Konsistenz. Vom Standmixer Bosch VitaPower direkt in der To-go-Flasche gemixt, kann er sofort in die Tasche gesteckt werden (Bild: Peter Giesecke)

Anschließend Messer abnehmen, Deckel draufsetzen und nach draußen zum Sport. Wie schon beim großen Mixbehälter könnt ihr auch hier beide Teile mit einem einfachen Handgriff aufsetzen, und sie sitzen dennoch fest. Der SafeLock-Tropfschutz verhindert ein versehentliches Öffnen beim Mixen, sodass nichts in den Motorblock laufen kann.

Auch wenn die To-go-Flasche keine Getränke warm hält, könnt ihr dennoch Flüssigkeiten bis zu 50 Grad einfüllen.

Bedienung, Zubehör, Reinigung

Der Standmixer Bosch VitaPower Serie 4 hat ein Reinigungsprogramm bereits integriert. 700 ml Wasser in den Mixbehälter geben, dazu einen Tropfen Spülmittel, Deckel aufsetzen und verriegeln, anstellen, „Clean“ wählen. Das Programm läuft automatisch durch.

Nicht ganz so ölig: Das Tomatenpesto mit körnigem Frischkäse ist als Brotaufstrich gedacht (Bild: Peter Giesecke)

Damit reinigt sich das Gerät fast von selbst – sogar mit leicht angetrockneten Resten im Mixbehälter. Ihr könnte aber auch alle Teile leicht auseinander nehmen, sie sind spülmaschinenfest, inklusive der abnehmbaren Klingen mit EasyKlick.

Fazit: Ein solider Standmixer

Ein Standmixer hat bloß eine Aufgabe: alles klein machen, was ihr hineingebt. Der Bosch VitaPower Serie 4 hat diese Aufgabe mit Bravour erfüllt. Die Nüsse im Pesto waren kein Problem. Auch der Smoothie hatte eine schöne Konsistenz.

Das hat sich doch gelohnt: Bärlauchpesto aus dem Standmixer Bosch VitaPower (Bild: Peter Giesecke)

Das Besondere am Bosch VitaPower Serie 4 ist jedoch seine Handhabung. Da wackelt und klappert nichts. Alle Teile passen gut zusammen. Sie lassen sich leicht verbinden und auch wieder trennen – ohne dass da etwas tropft und spritzt. Funktionell und sauber.

Damit erfüllt der Standmixer von Bosch beide Aufgaben, die wir oben im Text an ihn gestellt haben: Wer morgens schlaftrunken in die Küche kommt, wird am VitaPower Serie 4 seine Freude haben.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.