Severin hat die Elektroarktikel für den ersten eigenen Haushalt – und James the Wondermachine

Als ich vor 25 Jahren mein erstes Girokonto eröffnete, bekam ich von meiner Sparkasse einen roten Mini-Fön von Severin geschenkt. Ich besitze ihn heute noch. Als ich neulich meinem Neffen half, seine erste Wohnung einzurichten, stieß ich wieder auf zahlreiche Artikel dieser Marke. Warum eigentlich? 

Severin bietet mehr als 200 Elektrogeräte an. Kühlschränke und Kühl-Gefrier-Kombinationen befinden sich nur wenige darunter, Waschmaschinen gar nicht – dafür allerlei, was junge Menschen beim Auszug aus dem Hotel Mama brauchen: Kaffeeautomaten, Toaster und Kochplatten. Das sind dann nicht immer die schönsten Geräte, den Wasserkocher gibt es aber schon ab 10 Euro, die Mikrowelle mit Grill ab 55 Euro. Mit dieser Ausstattung kommt mein Neffe sogar ohne Herd mit Backofen aus und zaubert sich dennoch jeden Tag ein komplettes Essen.

Ein Toaster für Grillwürstchen

Wenn das Grundbedürfnis nach Zubereitung einer warmen Mahlzeit erst einmal gestillt ist, bietet Severin auch zahlreiche Geräte, die einen Ein-Personen-Haushalt oder eine Wohngemeinschaft enorm aufwerten können: Barbecue-Grills für den Innenbetrieb, Waffeleisen, Milchaufschäumer, Eierkocher und diverse Mixer – aber auch Bügeleisen, Föne und Staubsauger.

Wer Severin bislang als eine langweilige Marke empfunden hat, sollte sich den neuen Wurster anschauen – eine Art Toaster für Bratwürstchen. Diese werden in zwei Grillspiralen versenkt, die von Edelstahl-Heizrohren umschlossen sind. Innerhalb von fünf Minuten soll so die „perfekt gegrillte“ Wurst gelingen. Unterschiedliche Programme für dicke Würste und für dünne Würstchen gibt es auch. Günstig ist der Grillspaß für die Jungs-Küche allerdings nicht. Das 400 Euro teure Gerät lasst ihr euch lieber zu Weihnachten schenken, als es vom kargen Azubi-Lohn abzustottern.

James the Wondermachine

Ebenfalls neu im Programm ist James the Wondermachine. Ähnlich wie beim Thermomix von Vorwerk lässt sich in einem Gerät kochen, dampfgaren, mahlen, rühren, schlagen, kneten, mixen, emulgieren, vermischen, zerkleinern und erhitzen. Aber auch hiermit lässt sich keine komplette Familie ernähren, der Mixtopf aus Edelstahl fasst gerade einmal 1,5 Liter. Mit einem Preis von 530 Euro dürfte auch dieses Gerät nicht zur Erstausstattung gehören. Günstiger als das Original ist es aber allemal.

James the Wondermachine kann nicht nur zerkleinern, rühren und kochen. (Bild: Severin)

James the Wondermachine kann nicht nur zerkleinern, sondern auch rühren und kochen. (Bild: Severin)

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist dann auch das, was die Produkte des mittelständischen Unternehmens aus dem sauerländischen Sundern auszeichnet. Der Fön, den ich im Jahr 1990 geschenkt bekam, ist ein gutes Beispiel dafür. Und ich hoffe, dass mein Neffe mir dies in 25 Jahren bestätigen wird.

Im Onlineshop von Euronics findet ihr auch zahlreiche Produkte von Severin.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*