Leifheit Fenstersauger Dry&Clean: Verkaufsschlager für den Frühjahrsputz

Der Leifheit Fenstersauger Dry&Clean hat sich aktuell mit weitem Abstand an die Spitze der Euronics Verkaufscharts gesetzt. Wir stellen den neuen Spitzenreiter vor.

Selten hat sich ein Produkt so eindeutig an die Spitze der Euronics Verkaufscharts gesetzt wie der Leifheit Fenstersauger „Dry&Clean“. Der Topseller verkaufte sich ziemlich genau doppelt so gut wie der Zweitplatzierte auf der Liste. Woran liegt es? Warum wollen alle plötzlich saubere Fenster?

Ist der Frühling schuld am Energieschub?

Nur wenige Arbeiten sind so ungeliebt wie Fensterputzen – zumindest in unserem Haushalt. Das mag an der Größe und Menge der Scheiben liegen oder daran, dass streifenfreies Putzen mehr Übung erfordert als wir zu investieren bereit sind. Auf jeden Fall raffen wir uns nur selten dazu auf. Sobald aber die Tage länger werden und die helle Frühlingssonne durch die trüben Fenster strahlt, gibt es keine Ausreden mehr. Schließlich möchte man einen ungetrübten Blick darauf werfen, wenn die Krokusse durch die Erde brechen. Wie bekommt man also die Fensterflächen möglichst schnell und mühelos streifenfrei sauber?

Schneller zur sauberen Aussicht mit dem Fenstersauger Dry&Clean

Diese Frage scheinen sich auch viele Benutzer des Euronics Shop zu stellen. Und ihre Antwort lautet offensichtlich: mit dem Leifheit Fenstersauger „Dry&Clean“. Wahrscheinlich haben sie das Produktvideo auf YouTube entdeckt.

Mir war bisher nicht bewusst, dass es solch ein Gerät überhaupt gibt. Zwar muss man die Fenster noch mit Wasser und Putzmittel einreiben, aber der Ärger beginnt ja meist erst danach, beim Trockenreiben. Dabei entstehen in der Regel die lästigen Streifen und Wasserpfützen. Mit dem Leifheit Dry & Clean wischt man dagegen das Wasser nicht nur weg. Wenn man dem Video glauben darf, saugt man Wasser, Schmutz und Putzmittelreste einfach und streifenfrei von der Scheibe.

Der Fenstersauger Dry&Clean – die Technik

Der Akku des Fenstersaugers soll dank Stand-By-Technik für 35 Minuten oder ca. 100 m² Fensterfläche reichen. Danach muss er wieder an die Steckdose. Sehr schön – mehr als 35 Minuten am Stück möchte ich gar nicht Fenster putzen.

Für schmale Scheiben oder Sprossenfenster kann man eine Abziehdüse mit nur 17 cm Breite erwerben, für hohe Glasfenster einen Click-System-Stiel.

Der Dry&Clean ist für alle glatten Flächen geeignet, also für Fenster, Fliesen, Spiegel oder Duschkabinen. Auch über Kopf lässt er sich einsetzen. So langsam verstehe ich, warum sich der Fenstersauger gerade zum Topseller entwickelt hat.

Wenn Ihr auch einen Blick auf den aktuellen Verkaufsschlager (und aus sauberen Fenstern) werfen wollt: Hier geht’s zum Leifheit Fenstersauger „Dry&Clean“.

Bilder: Leifheit

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
2 Kommentare zu “Leifheit Fenstersauger Dry&Clean: Verkaufsschlager für den Frühjahrsputz
  1. Wir benutzen die Produkte von Leifheit schon seit Jahren. Keine andere Marke bietet unserer Meinung nach so eine Qualität. Den Fenstersauger Dry&Clean habe ich zwar noch nicht ausprobiert, doch der ist bereits auf meiner Shopping Liste mit dabei 🙂

  2. Wenns um Haushaltsgeräte geht darf ein Fenstersauger nicht fehlen! Leifheit ist ein namenhafter Hersteller mit viel Erfahrung auf dem Gebiet. Mit dem neuen Dry & Clean macht man nichts falsch!

    Sonnige Grüße
    Celine

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*