Inirv React: Smarter Rauchmelder stellt den Küchenherd aus, bevor es anfängt zu brennen

Nicht nur Alarm schlagen, kann der smarte Rauchmelder Inirv React. Vier kleine Motoren am Herd regeln Gas oder Elektroplatte automatisch herunter, damit das Feuer erst gar nicht entsteht. Angebrannt dürfte das Essen in vielen Fällen dann aber doch sein.

Meine größte Sorge war lange Zeit, den Herd nicht ausgestellt zu haben. Vor meinem inneren Auge sah ich dann schon meine Wohnung ausgebrannt, zumindest das Küchenfenster schwarz von Rauch umrandet. Heutzutage würde ein Rauchmelder Alarm schlagen. Doch auch wenn ein Nachbar den schrillen Warnton hören würde, für meine schöne Wohnung wäre es bereits zu spät, wenn die Feuerwehr einträfe. Rauchmelder sollen Leben retten, die Möbel haben dabei keine Priorität.

Smarter Rauchmelder mit Bewegungsmelder

Das Smart Home hat daran noch nicht viel verändert. Einige Rauchmelder sind nun vernetzt, doch letztlich handelt es sich immer noch bloß um Sensoren. Im besten Fall überträgt eine Videokamera wie die Netgear Arlo das Bild auf euer Smartphone, und ihr könnt dabei zuschauen, wie eure Küche abfackelt. Damit das nicht passiert, gehören bei Inirv React zum Rauchmelder noch vier motorisierte Drehknöpfe dazu. Die ersetzen am Herd die vorhandenen Regler und können die Energiezufuhr einfach kappen, wenn es in der Küche zu kokeln anfängt.

Der smarte Sensor sieht wie ein normaler Rauchmelder aus und wird oberhalb des Herdes angebracht. (Normalerweise befinden sich Rauchmelder nur in den Schlafzimmern und Fluren.) Im Inirv React befindet sich neben einem Rauch- auch ein Gasdetektor sowie ein Bewegungssensor. Er kommuniziert per Funk mit den vier Drehknöpfen am Herd. Wenn Gas ausströmt oder das Essen unter Rauchentwicklung vor sich hinkokelt, weil der Gasherd oder die Elektroplatte zu lange angelassen wurde, schaltet ein kleiner Motor im Drehregler das Kochfeld einfach aus. Dann ist zwar schon der Topf schwarz und das Essen hin, aber immerhin ist kein Feuer ausgebrochen.

Verhindert eher das Anbrennen als einen Brand

Das Smarte am Inirv React ist, dass er nicht primär Feuer signalisiert, sondern Aktivität auf dem Herd bei Abwesenheit des Kochs. Der Rauchmelder schlägt erst an, wenn sich 15 Minuten lang niemand in der Küche aufgehalten hat. Dann schaltet das blaue Licht am Drehknopf von blau (alles okay) auf rot (mach etwas). Es ertönt ein Alarm. Schließlich stellt Inirv React das Kochfeld aus. – Sofern der Koch sich in Rufweite befindet, bekommt er dies mit und kann eingreifen. Alternativ erhält er eine Benachrichtigung auf seinem Smartphone. Erfasst der Bewegungsmelder eine Person in der Küche, wird der Timer zurückgestellt. Bei der nächsten Inaktivität beginnt er wieder neu zu zählen.

Der Inirv React schaltet den Herd aus, wenn es brenzlig wird (Bild Inirv)

Bei Inirv React geht es also nicht nur darum, den großen Brand zu vermeiden, sondern vor allem die vielen kleinen Unfälle im Küchenalltag. Man verlässt kurz die Küche und vergisst die Zeit, weil das Telefon klingelt, die Nachbarin einem ein Pläuschchen aufzwingt, das Kind Aufmerksamkeit erfordert oder oder oder. Es gibt so viele Ablenkungen im Haushalt. Und per Smartphone könnt ihr auch aus der Ferne einen Blick in die Küche werfen, nicht per Video, aber immerhin könnt ihr sehen, ob der Herd ausgestellt war, als ihr das Haus verlassen habt. (Mir hätte das seinerzeit geholfen.) Und falls ihr doch mal aufgehalten werdet, könnt ihr auch vom Smartphone aus die Hitze herunterregeln.

Insellösung, kein komplexes Smart-Home-System

Nun zum Problem bei der Idee: Die neuen Drehknöpfe von Inirv React ersetzen an eurem Herd die alten. Wahlweise werden sie auch aufgesetzt, per beiliegenden Universaladaptern soll das kein Problem sein. Voraussetzung ist allerdings, dass ihr noch Knöpfe an eurem Herd habt und keine Ceranfelder mit Touchbedienung. Dann soll es sechs Monate dauern, bis der Akku eines Reglers wieder aufgeladen werden muss. Untereinander kommunizieren Rauchmelder und Drehknöpfe per Bluetooth, beide beherrschen aber auch WLAN, um sich mit dem Smartphone austauschen zu können. Statt der 15 Minuten bis zum Alarm lässt sich auch eine andere Zeit einprogrammieren. Per Touch am Regler kann vor Verlassen des Raums diese Zeit einmalig verdoppelt, verdreifacht oder vervierfacht werden. Manche Gerichte brauchen einfach etwas länger und keine Aufsicht dabei. Die Macher jedenfalls haben sich einiges überlegt, um Inirv React alltagstauglich zu machen.

Per Inirv-React-App lässt sich der Herd auch aus dem Nebenzimmer herunterregeln oder abstellen (Bild: Inirv)

Auch wenn diese konkrete Lösung mir persönlich nichts bringt, ich finde es ausgesprochen smart, wenn das Smart Home nicht bloß aus Sensoren besteht. Da kann ich noch so viele Kameras in der Wohnung installieren, die Temperatur messen, die Luftfeuchtigkeit, den Sonneneinfall: Das macht mein Leben nicht angenehmer, sondern stiehlt mir bloß Aufmersamkeit. Inirv React ist eine Insellösung mit Sensor, Motor und einem durchdachten Zusammenspiel – wie auch schon das Gate Smart Lock mit Kamera und Gegensprechanlage, das die Wohnungstür per PIN oder App öffnen lässt, aber auch mit einem Schlüssel. Niemand muss sich auf ein ganzes Smart-Home- oder Smart-Kitchen-System einlassen, um eine Kleinigkeit im eigenen Heim zu steuern. Das gefällt mir.

Die Macher des smarten Rauchmelders Inirv React finanzieren die Produktion vorab über eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter. Diese läuft noch bis zum 15. Februar 2017 um 21:01 Uhr. Das Finanzierungsziel von 40.000 Dollar wurde aber schon längst erreicht. Das Set aus einem Sensor und vier Knöpfen kostet aktuell 199 Dollar, später dann 229 Dollar bzw. 299 Dollar. Die Auslieferung soll im Dezember 2017 erfolgen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
2 Kommentare zu “Inirv React: Smarter Rauchmelder stellt den Küchenherd aus, bevor es anfängt zu brennen
  1. Tja, wie oft ist uns allen schon das Haus beim Kochen abgebrannt?! Richtig. Und ich will mir nicht vorstellen was passieren kann, wenn jemand das System hackt.

  2. Nicht abgebrannt, aber ich kenne schon einige Leute, die etwas auf dem Herd vergessen haben, so dass dunkle Rauchschwaden entstanden sind. Mir ist das einmal mit Milch passiert. Der Geruch ging nicht so schnell weg.

    Die Gefahr des Hackens lässt sich übrigens reduzieren, indem die Steuerung per App und damit auch WLAN deaktiviert wird. Dann kommunizieren Rauchmelder und Drehregler nur per Bluetooth miteinander.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*